Christoph Ebert

Christoph Ebert
Christoph Ebert stieß im Juli 2011 zum Online-Team von Software & Support Media. Als Redakteur kümmert er sich um das Portfolio von entwickler.press und ist verantwortlich für das Entwickler Magazin und entwickler.de. Davor betreute er die Portale WebMagazin.de, CreateOrDie.de und mobile360.de. Vor seiner Zeit in Frankfurt arbeitete der studierte Amerikanist und Tech-Geek als Redakteur für ein Heimkinofachmagazin im Süden Deutschlands.
Beiträge dieses Autors

Mobility bei BMW – ganzheitlich und urban!

Wie kaum ein anderer Automobilhersteller engagiert sich BMW seit einigen Jahren im Mobile- bzw. Mobility-Bereich. Dabei stehen die Münchner nicht nur für innovative Elektro- und Hybridfahrzeuge, sondern versuchen mittels vielfältigen Aktivitäten ein nachhaltiges Mobilitätskonzept auf die Beine zu stellen.

MobileTech Awards 2015: Das sind die Gewinner

Im Rahmen der MobileTech Conference und Internet of Things Conference sind am Dienstagabend die Gewinner der MobileTech Awards geehrt worden. Der Preis für die beste Mobile-App ging an „Die MausApp“. Als bester Connected Service wurde „GPSauge Racing“ ausgezeichnet und die Trophäe als bestes IoT-Project sicherte sich das Team von „iHaus“.

Responsive Design: „Ladegeschwindigkeit ist wichtiger!“

Mit Frontend-Build-Tools wie Grunt, Bower oder Yeoman lässt sich der Responsive Workflow komplett neu organisieren. Im Rahmen eines solchen Reshapings geht es vor allem um die Automatisierung von Prozessen, wie z. B. um die Erstellung von HTML-Gerüsten, um das Management von CSS-Dateien oder der JS Library.

All You Can Read – willkommen im Entwickler Kiosk!

Als Entwickler sollte man sich stets über neue Technologien und Entwicklungen in der IT auf dem Laufenden halten. Fachmagazine und Fachbücher sind für viele eine wertvolle Informationsquelle, um sich tiefer in Themen und Methoden einzuarbeiten. Mit dem neuen Entwickler Kiosk […]

"IoT ist die nächste Evolutionsstufe von Mobile!"

Das Internet of Things stellt die nächste Evolutionsstufe in der mobilen Entwicklung dar. In naher Zukunft wird es mehr mobile Machine-2-Machine-Kommunikation geben als solche, bei denen ein Mensch involviert ist. 

"Bluetooth LE ist eine der Kerntechnologien des IoT"

Der Einsatz von Bluetooth in Businessanwendungen stellt viele Entwickler vor Herausforderungen. Dabei sind Smart Devices mit integrierter Bluetooth-LE-Funktionalität nicht nur IoT-Spielzeuge, sondern ermöglichen neue Szenarien und optimierte Workflows im Enterprise-Bereich. 

CoreOS im Interview: Gibt es eine gemeinsame Welt für Docker und Rocket?

Mit Rocket hat CoreOS eine Container-Lösung vorgestellt, die als Gegenmodell zu Docker entworfen wurde. Wir haben uns mit Brandon Philips, CTO von CoreOS, über die Hintergründe und Zielsetzung von Rocket unterhalten. Welche Probleme sieht CoreOS in Docker? Wird sich das CoreOS Team von der Docker-Entwicklung zurückziehen? Kann es eine gemeinsame Welt für Docker und Rocket geben?

"Die Container-Welt wurde aufgerüttelt": Kommentar zur Docker-Alternative Rocket

Docker erhält Konkurrenz aus den eigenen Reihen. Docker-Contributor CoreOS hat seine Docker-Alternative Rocket ins Rennen geschickt – und in der Begründung eine saftige Kritik an den Plänen vorgenommen, Docker zu einer Plattform auszubauen. Was ist dran an den Vorwürfen, und wie ist der Docker-Konkurrent Rocket einzuschätzen? Timo Derstappen, Mitgründer von Giant Swarm und Autor des Entwickler Specials Docker, kommentiert.  

Swift und iOS8 – Bewährte Konzepte kombiniert mit neuen Features

Mit Swift hat Apple auf dem WWDC eine moderne, komplett neu entwickelte Programmiersprache für die iOS- und OSX-Entwicklung präsentiert. Auch wurden viele Aspekte in der Behandlung von ViewControllern unter iOS 8 überarbeitet. 

90 Tage später stellt sich die Frage, wie iOS-Entwickler die Auswirkungen von Swift einschätzen. Auf der MobileTech Conference 2014 in Berlin möchten Samuel Mellert und Thimo Bess, iOS-Entwickler bei der arconsis IT-Solutions GmbH, im Rahmen des Workshops „Erste Schritte mit Swift und iOS 8″ ihre Erfahrungen an die Teilnehmer weitergeben. Der Praxis-Workshop soll in Übungen einen raschen Einstieg in die produktive iOS-Entwicklung mit Swift und iOS 8 ermöglichen. 

Iteratives Prototyping für bessere UX in Business-Apps

Es ist für Entwickler immer noch eine Herausforderung, große Informationsmengen für mobile Endgeräte aufzubereiten. Der Platz auf einem iPad ist begrenzt und Dashboards leiden schnell an Informationsüberflutung. Darüber hinaus haben User heutzutage den Anspruch, dass die Navigation zwischen den Informationen intuitiv sein soll, damit man effizient und effektiv mit der App arbeiten kann. 

Mobile Clients – Benefits, strategische Überlegungen und Stolpersteine

Mobile Clients werden zunehmend für Unternehmen interessant, die sich bisher nur auf Enterprise Computing fokussiert haben. Insbesondere, wenn mobile Clients einen Mehrwert gegenüber klassischen Enterprise-Anwendungen bieten und diese gut ergänzen, rentiert sich eine Investition in mobile Technologien. Lars Röwekamp erläutert in seiner Session „Mobile meets Enterprise“ auf der MobileTech Conference, wie man erfolgreich mobile Clients entwickelt und auf was man dabei achten sollte. Darüber hinaus spricht Lars auch über die neue Android-Version mit dem Codenamen „L“, das das neue Paradigma „Android will follow you everywhere“ etablieren möchte. Wir haben uns mit Lars über den Mehrwert und strategische Überlegungen zu mobilen Clients unterhalten und ihn auch nach seinen persönlichen Eindrücken zu Android „L“ befragt.

AngularJS – "erstes JavaScript-Framework für richtiges Frontend-Engineering"

AngularJS ist das Framework über das man spricht, wenn es darum geht, moderne clientseitige Web-Anwendungen zu erstellen. Auch wenn es darum geht, JavaScript in einem Atemzug mit Enterprise-Applikationen zu nennen, fällt der Begriff regelmäßig. Das mag zum einen an der Architektur des Frameworks liegen. Denn sie bildet für viele genau die Ansprüche ab, um Applikationen zu entwickeln, die Enterprise-Ansprüchen gerecht werden sollen. Zum anderen kann es natürlich auch nicht schaden, in Google einen mächtigen Partner an seiner Seite zu wissen.

User-Engagement für mobile Applikationen: in den Motivationsprozess einbinden

Die steigenden Umsätze von Facebook im Bereich der mobilen Anzeigen schmeicheln nicht nur dem Börsenkurs des Unternehmens, sie bewegen immer mehr Marketing-Verantwortliche dazu, auch im Bereich Social Media aktiv zu werden. Nach Jahren der Skepsis ist eine Phase der Professionalisierung im Umgang mit Social Media eingetreten, die auch zur Folge hat, dass Unternehmen mehr erreichen wollen als nur dabei zu sein.