Apache Wicket 6.6.0 mit :for-Attribut und neuem Session-Event

Eric Herrmann

Version 6.6.0 des Web-Frameworks Wicket liefert zwei neue Features. Das neue Attribut wicket:for lässt sich in <label>-Elementen im Markup anwenden, was es mit einem Formular-element verknüpft. Der Wert des Attributs muss dabei derselbe sein wie der des wicket:id-Attributs. Als zweites wird das neue Event onInvalidate() vorgestellt. Diese Methode wird aufgerufen, sobald eine Session ihre Gültigkeit verliert. Weiter heißt es in der Ankündigung:

Session is extended with a life cycle event called `onInvalidate()`.
This method is executed when the user session is invalidated either
by explicit call to `org.apache.wicket.Session#invalidate()` or due
to HttpSession expiration.

In case of session expiration this method is called in a non-worker
thread, i.e. there are no thread locals exported for the Application,
RequestCycle and Session. The Session is the current instance. The
Application can be found by using `Application#get(String)`. There is
no way to get a reference to a RequestCycle.

BC-Breaks soll es nicht geben, da man an der API seit Wicket 6.0.0 nichts verändert hat. Die neue Version ist auf diversen Apache Mirrors zum Download verfügbar. Updates von Version 6.0.0 lassen sich über das Ändern der Maven-Abhängigkeit (Version: 6.6.0) durchführen. Bei Drop-ins aus älteren Versionen müssen Sie den Migration Guide beachten. Wer mehr über Wicket 6 erfahren will, dem sei Martin Dilgers Artikel zu BeanValidations für das Java Magazin ans Herz gelegt, in dem er auf Validierung eingeht.

Geschrieben von
Eric Herrmann
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.