Apache warnt vor Bugs in JDK 7

Hartmut Schlosser

Wie Apache-Committer Uwe Schindler in einer Mitteilung an die Apache-Mailing-Liste berichtet, verursacht das neue JDK 7 Probleme in verschiedenen Apache-Projekten. Einige der Hotspot Compiler-Optimierungen führten in Tests mit Apache Lucene Core und Apache Solr zu JVM-Abstürzen, in manchen Fällen kam es auch zu Berechnungsfehlern, die schwerwiegende Anwendungsbugs zur Folge hatten.

Die Probleme sollen fünf Tage vor dem Veröffentlichungstermin von Java 7 entdeckt worden sein, sodass Oracle keine Zeit für ein Bugfixing blieb. Die Bugs wurden indes gemeldet und Oracle habe auf explizite Anfragen hin zugesichert, die Probleme im Service Release u1 oder u2 zu beheben.

Schindler rät davon ab, Apache Lucene und Solr zum jetzigen Zeitpunkt zusammen mit Java 7 zu nutzen. Darüberhinaus könne das Problem auch in anderen Projekten auftreten, selbst Java-6-User seien davon betroffen, wenn sie JVM-Optionen nutzten, die nicht den Default-Einstellungen entsprächen (-XX:+OptimizeStringConcat oder -XX:+AggressiveOpts).

Fehler treten laut Schindler bei der Kompilierung von Schleifen auf. Wer also dennoch Apache Lucene/Solr mit Java 7 ausprobieren möchte, dem empfiehlt Schindler, die Loop-Optimierungen über -XX:-UseLoopPredicate auszuschalten.

Sollten sich die Angaben Schindlers als korrekt erweisen, lässt sich festhalten, dass Oracle die Bugmeldungen offensichtlich nicht für so gravierend einstufte, als dass diese eine Verschiebung des Release-Termins von JDK7 gerechtfertigt hätten.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.