Apache Marmotta 3.3 mit voller Linked Data Platform-Unterstützung

Michael Thomas
© marmotta.apache.org

Das Java-Projekt Apache Marmotta bezeichnet sich selbst als „offene Plattform für Linked Data„, also für vernetzte Daten, die durch einen Uniform Resource Identifier (URI) identifiziert werden und per HTTP für jedermann frei zugänglich sind. Marmotta wurde ursprünglich von der Forschungsgesellschaft Salzburg Research gestartet und später an die Apache Foundation übergeben und steht seither unter Apache-2.0-Lizenz. Unter Verwendung der CDI-Referenzimplementierung Weld wurde die quelloffene, leicht erweiterbare Plattform als Service-orientierte Architektur implementiert, die ohne Java-EE-Container auskommt – ein Web-Anwendungscontainer genügt.

Neben Bugfixes und Performanceverbesserungen bietet Marmotta mit der neu erschienenen Version 3.3 nun eine volle Unterstützung der Linked Data Platform 1.0, die eine Architektur für les- und schreibbare vernetzte Daten im Web bereitstellt, sowie Optimierungen für die RDF Query-Sprache SPARQL.

Eine Anleitung zur Backend-Konfiguration findet sich auf Webpräsenz, wo auch die Downloads des Codes, der Binaries und des Installers zur Verfügung stehen.

Geschrieben von
Michael Thomas
Michael Thomas
Michael Thomas studierte Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2013 als Freelance-Autor bei JAXenter.de. Kontakt: mthomas[at]sandsmedia.com
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.