Neue Nebenversion für die Java-Search-Engine und den NoSQL-Server

Apache Lucene und Apache Solr 5.1 erschienen

Michael Thomas

© Shutterstock.com/wenani

Vor rund zwei Monaten erschien die neueste Hauptversion 5.0 der Java-Search-Engine Apache Lucene und des NoSQL-Servers Apache Solr. Nun steht mit Solr 5.1.0 eine erste Nebenversion zum Download bereit, die sich im Hinblick auf ihren Funktionsumfang nicht verstecken muss.

Highlights

Solr 5.1.0 enthält insgesamt 115 neue Features sowie Bugfixes und Optimierungen. Zu den Highlichts zählt das neue Facet-Modul, das mit einer JSON-API, Facet-Funktionen, Aggregationen und Analytics daherkommt. Für eben jenes Modul steht mit einem ebenfalls im Update enthaltenen Feature die Unterstützung verteilter Perzentile zur Verfügung. Des Weiteren können Update-Prozessoren nun Top-Level-Komponenten sein, die angewiesen werden können, neue benutzerdefinierte Update-Ketten zu erstellen. Die neue JSON Request API sorgt u. a. dafür, dass HTTP-Suchanfragen über einen JSON-Body verfügen können; außerdem können JSON-Anfragen via „json“-Parameter übergeben werden.

Zu den Neuerungen von Lucene gehört neben acht weiteren eine „-fast“-Option für CheckIndex. Ohne diese Option ist CheckIndex zwar gut für Testzwecke und das Bughunting zu gebrauchen, für eine bloße Verifizierung der Index-Dateien ist es jedoch zu langsam und zu kostenintensiv. Die -fast-Option hingegen öffnet lediglich den Reader und ruft checkIntegrity() auf.

Alle weiteren Features, Verbesserungen und Bugfixes werden in der offiziellen Release-Miteilung beschrieben.

Über Solr/Lucene

Solr ist schon lange mehr als nur ein einfacher HTTP-Wrapper um Apache-Lucene-basierte Indizes. Es kann als eine NoSQL-Datenbank verstanden werden, die für die Suche in großen Datenmengen optimiert ist. Solr wird gerne als sekundärer Index für große, relationale Datenbanken eingesetzt, auf denen sich in der Regel schlecht über beliebige Attributkombinationen suchen lässt.

Lesetipps: Wie reif Apache Solr seit Version 4.3 für die Cloud ist, behandelt ein Artikel von Martin Breest und Jens Hadlich im Java Magazin 8.2013. Und wer sich genauer mit dem Thema Text Classification und Apache Mahout beschäftigen möchte, sollte einen Blick auf das Video von Isabel Drost auf der JAX 2013 werfen. Eine umfassende Einführung in Lucene bietet der Artikel „Was ist eigentlich Apache Lucene?“ von Uwe Schindler.

Aufmacherbild: Summer background with a magnificent sun burst with lens flare. Hot with space for your message von Shutterstock.com / Urheberrecht: wenani

Geschrieben von
Michael Thomas
Michael Thomas
Michael Thomas studierte Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2013 als Freelance-Autor bei JAXenter.de. Kontakt: mthomas[at]sandsmedia.com
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: