Schwerpunkt liegt auf Portabilität und Community

Apache DeltaSpike

Gerhard Petracek, Mark Struberg
© iStockphoto.com/polygraphus

DeltaSpike ist der Nachfolger von Apache MyFaces CODI und JBoss Seam. CDI-basierte Projekte können von den technischen Stärken und der aktiven Community profitieren. Dank innovativer Konzepte und der Portabilität von DeltaSpike kommt das Projekt bereits in vielen produktiven Applikationen erfolgreich zum Einsatz.

Mit der Veröffentlichung von Java EE 6 wurde 2009 ein neues Komponentenmodell namens CDI vorgestellt. Ein wichtiger Aspekt von CDI ist die Möglichkeit, die spezifizierten Funktionen mithilfe eines sehr flexiblen SPI (Service Provider Interface) portabel zu erweitern. Die beiden CDI-Implementierungen Apache OpenWebBeans und JBoss Weld wurden bereits nach kurzer Zeit von der Entwicklercommunity für die Umsetzung vieler Projekte herangezogen. Im Vergleich zu ähnlichen Komponentenmodellen reduziert CDI die Komplexität bei der Erstellung von Applikationen und ist gleichzeitig nicht zu minimalistisch. Dennoch ist es nicht möglich und teilweise nicht immer sinnvoll, dass ein Standard wie CDI sämtliche Konzepte abdeckt. Daher begann einige Wochen später die Entwicklung einer kleinen, aber erfolgreichen portablen Erweiterung für CDI namens MyFaces CODI. Dank innovativer Konzepte ermöglicht es die effizientere Entwicklung von Java-EE-Applikationen auf Basis von CDI. Zur gleichen Zeit wurde Seam3 von JBoss entwickelt. Einige Grundideen der beiden CDI-Erweiterungen sind sehr ähnlich und so war es naheliegend die beiden Projekte zu fusionieren. Ende 2011 war es schließlich soweit und Apache DeltaSpike wurde ins Leben gerufen. Neben CODI und Seam3 beteiligten sich auch kleinere Projekte, wodurch Apache DeltaSpike auf eine sehr breite Basis zurückgreifen konnte.

(Lesen Sie den kompletten Artikel im Java Magazin 11.14)

Geschrieben von
Gerhard Petracek
Gerhard Petracek
Gerhard Petracek ist Apache MyFaces und DeltaSpike PMC chair; PMC Member bei Apache OpenWebBeans; Mitbegründer von Apache MyFaces ExtVal, CODI und Apache DeltaSpike; Apache Software Foundation Member sowie Mitglied der Bean-Validation Expert Group.
Mark Struberg
Mark Struberg
Mark Struberg ist Softwarearchitekt mit über zwanzig Jahren Programmiererfahrung. Er arbeitet seit 1996 mit Java und ist aktiv in Open-Source-Projekte im Bereich Java und Linux involviert. Mark ist Apache Software Foundation Member und PMC bei Apache OpenWebBeans, MyFaces, DeltaSpike und vielen anderen Apache-Projekten. Als Java Expert Group Member arbeitet er aktiv an der CDI und anderen EE-Spezifikationen mit. Er arbeitet unter anderem für die Research Group for Industrial Software (INSO) der TU Wien.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: