Wie Ansible in aktuellen Entwicklungsumgebungen unterstützt wird

Ansible IDE-Vergleich: IntelliJ vs. NetBeans vs. Eclipse

Sandra Parsick

Ansible wird immer beliebter unter den Orchestrierungswerkzeugen. In diesem Artikel beschäftigt sich Sandra Parsick mit der Fragestellung, wie weit die drei großen IDEs aktuell die Arbeit mit Ansible unterstützen. Sie zeigt außerdem, mit welchen Plug-ins man Eclipse, IntelliJ IDEA und NetBeans nachrüsten kann, um Ansible und das YAML-Format in ihnen zum Laufen zu bringen.

Ansible-Skripte, genannt Playbooks, sind im YAML-Format geschrieben. Somit reicht es auf den ersten Blick, wenn die IDEs das YAML-Format unterstützen, um komfortabel arbeiten zu können. Da in einem Playbook beschrieben wird, welche Ansible-Module wie benutzt werden sollen und die Playbooks auch auf mehreren Roles verteilt strukturiert werden, sollte der IDE-Support für Ansible über den reinen YAML-Support hinausgehen.

Ansible in Eclipse

Für Eclipse gibt es kein spezielles Ansible-Plug-in. Auch unterstützt Eclipse von Haus aus nicht das YAML-Format, sodass dafür das Plug-in YEdit über den Eclipse Marketplace nachinstalliert werden muss.

1

Dieses Plug-in prüft und hebt die YAML-Syntax innerhalb der Playbooks im Editor hervor. Zusätzlich unterstützt das Plug-in eine Kommentarumschaltung sowie die automatisierte Textformatierung und -einrückung.

2

Um in Eclipse die Playbooks in einem Projekt strukturieren zu können, muss im New Project Wizard der Projekttyp General Project ausgewählt heben.

3

Dann werden die Ansible Playbooks, Roles, etc. in den Ansichten Package Explorer und Project Explorer strukturiert angezeigt.

4

Ansible in NetBeans

Auch für NetBeans gibt es kein spezielles Ansible-Plug-in. Dafür bringt NetBeans von Haus aus eine Unterstützung für das YAML-Format mit. Im Editor wird daher auch die YAML-Syntax hervorgehoben und geprüft. Zusätzlich können die Kommentare umgeschaltet werden und Zeilen werden beim Editieren automatisch einrückt. Eine automatisierte Textformatierung wird nicht unterstützt.

5

Wenn die Playbooks in einem Projekt strukturiert angezeigt werden sollen, muss das Plug-in Adhoc Projects über das Update Center nachinstalliert werden. Grund hierfür ist die mangelnde Unterstützung von generischen Projekttypen in NetBeans und einen speziellen Projekttypen für Ansible existiert nicht.

6

Dann kann der Ordner, in dem die Playbooks, etc. liegen, auch als Projekt in NetBeans geöffnet werden und die Ansible Playbooks, Roles, etc. werden in der Projects-Ansicht angezeigt.

7

Ansible in IntelliJ IDEA

Die Intellij IDEA unterstützt das YAML Format von Haus aus. Zusätzlich dazu, gibt es ein Plugin für einen Ansible Support. Das Plugin YAML/Ansible support wird über das JetBrains Plugin Repository installiert.

8

Damit Playbooks mit diesem Plugin geöffnet werden, muss unter File→Settings→Editor→File Types das Pattern *.yml dem Plugin zugeordnet werden.

9

Neben den Funktionalitäten wie automatische Formatierung, automatische Zeileneinrückung, Kommentarumschaltung, Syntaxhervorhebung und -prüfung, bietet das Plugin auch eine Autovervollständigung für die Roles (Strg + Leerzeichen) an.

10

Zusätzlich bietet das Plugin eine Möglichkeit an im Editor die Dokumentation für ein ausgewähltes Ansible Modul anzuzeigen (Strg + Q).

11

Mit Strg + Click auf den Role-Namen kann direkt auf die Rollendefinition navigiert werden.

12

Auch bietet das Plugin die Möglichkeit an über die Navigate Funktionalität (Strg + N) direkt zu Rollen, Variablen und Task-Namen zu navigieren.

13

Um die Playbooks und Roles strutkturiert als Projekt in Intellij anzeigen zu lassen, muss im New Project Wizard der Projekttyp Empty Project ausgewählt werden.

14

Dann werden die Ansible Playbooks, Roles, etc. in der Project View angezeigt.

15

Fazit

Den besten Support für Ansible bietet aktuell Intellij IDEA. Sie bietet als einzige IDE Funktionalitäten an, die über die YAML Format Unterstützung hinaus gehen.

Geschrieben von
Sandra Parsick
Sandra Parsick
Sandra Parsick ist als freiberufliche Softwareentwicklerin und Consultant im Java-Umfeld tätig. Seit 2008 beschäftigt sie sich mit agiler Softwareentwicklung in verschiedenen Rollen. Ihre Schwerpunkte liegen im Bereich der Java-Enterprise-Anwendungen, agilen Methoden, Software Craftsmanship und in der Automatisierung von Softwareentwicklungsprozessen. In ihrer Freizeit engagiert sie sich in der Softwerkskammer Dortmund.
Kommentare
  1. Stellenangebote JAVA PHP .NET2017-02-22 12:21:48

    Sehr guter interessanter fachlicher Titel. Gut erklärt und hat mir sehr geholfen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.