JAX-Session von Kai Tödter

AngularJS und TypeScript: Der Beginn einer wunderbaren Freundschaft?

Redaktion JAXenter

AngularJS ist ein sehr beliebtes JavaScript-Framework von Google, das Direktiven, Data Binding, MV* und vieles mehr bietet. TypeScript ist eine JavaScript-Erweiterung von Microsoft, die JavaScript um optionale statische Typprüfung, Interfaces, Klassen, Module und vieles mehr erweitert.

In dieser Session zeigt Kai Tödter (Siemens AG) anhand einer TypeScript-basierten AgularJS-Applikation, wie man die Eigenschaften von TypeScript mit AngularJS verbinden kann.

Dabei spielen natürlich die TypeScript-Definition-Files für AngularJS eine große Rolle, aber auch, ob und wie man die AngularJS-Konzepte auf eine objektorientierte Struktur in TypeScript abbilden kann. Am Ender der Session können Sie sich selbst ein Bild davon machen, ob dies der Beginn einer wunderbaren Freundschaft zwischen AngularJS und TypeScript sein könnte.

Kai Tödter ist Senior System Software Architect bei Siemens Building Technologies. Er hat mehr als siebzehn Jahre Java-Erfahrung und vertrat Siemens im Java Community Process (JCP). Kai vertritt Siemens in der Eclipse Foundation und ist Committer bei einigen Open-Source-Projekten. Kais aktuelle Themenschwerpunkte sind Technologien im Webumfeld und Hypermedia-APIs.

Bildschirmfoto 2015-04-02 um 10.49.48

Kai Tödter auf der JAX 2015:

Coole Web-Apps mit AngularJS, TypeScript und Spring Boot

In diesem Workshop werden wir eine kleine, aber vollständige Webapplikation entwickeln. Der Clientteil basiert auf AngularJS, TypeScript und ein wenig Bootstrap. Der Serverteil basiert auf Spring Boot, verwenden werden wir außerdem Spring Data/Rest/HATEOAS. Wir werden also RESTful Web Services entwickeln, die um Hypermedia angereichert sind. Dabei wird Kai die Grundlagen von Spring Boot und den verwendeten Farmeworks erklären und auch die generellen Prinzipien von REST und HATEOAS (Hypermedia as the engine of application state, ein wichtiges REST-Architekturprinzip). Für die Cliententwicklung gibt Kai eine kurze Einführung in AngularJS, TypeScript und die gängigen JavaScript-Entwicklungstools wie Grunt, npm, Bower, Jasmine etc.

Der Workshop ist sehr interaktiv mit vielen praktischen Übungen. Jeder Teilnehmer sollte einen eigenen Notebook mit installiertem Java JDK 7 oder 8 mitbringen.

RESTful Hypermedia-APIs

RESTful Web Services sind schon seit einiger Zeit in aller Munde und sehr beliebt. Viele der bekannten öffentlichen Web-APIs behaupten von sich, RESTful zu sein. Die meisten sind es allerdings nicht wirklich, unter anderem, da sie ein wichtiges Element von REST nicht erfüllen: Hypermedia as the Engine of Application State(HATEOAS). Diese Session gibt einen Überblick über das Thema und zeigt an vielen konkreten Beispielen, warum RESTful Hypermedia-APIs sinnvoll und sehr nützlich sind. Dabei geht Kai Tödter sowohl auf verschiedene Repräsentationen wie z. B. HAL und Siren ein als auch auf deren Einbindung in existierende Infrastrukturen wie z. B. Spring oder Jersey.

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: