Wochenrückblick KW 4

Angular 4, Java 10 und Jenkins mit Java 8 – unsere Top-Themen der Woche

Kypriani Sinaris

© Shutterstock.com / Bohbeh

In der letzten Woche war viel los: Neben dem Beginn der Beta-Phase bei Angular 4 haben wir Sie über Lambda-Upgrades in Java 10 informiert. Was noch? Alle News kurz und knapp im Überblick.

Diese drei Lambda-Upgrades erwarten Sie in Java 10

Unter dem Namen „JEP 302: Lambda Leftovers“ hat Maurizio Cimadamore, Consulting Member des Technical Staffs bei Oracle, drei Lambda-bezogene Verbesserungsvorschläge eingebracht. Was man über den JEP 302 wissen muss, erfahren Sie im ausführlichen Beitrag.

Angular 4: Die Beta-Phase hat begonnen

In der vergangenen Woche haben wir unseren Newsthread Auf dem Weg zu Angular 4 begonnen. Hier halten wir Sie über alle Neurungen für das Web-Framework auf dem Laufenden.

Oracle überträgt JSR 371 an die Community

Nach der Entscheidung Oracles, das Model-View-Controller-(MVC-)-Framework nicht in den Kanon der Java-EE-8-Spezifikationen aufzunehmen, soll das Projekt nun von der Community weiterentwickelt werden. Dafür wurde im Rahmen des Java Community Process (JCP) ein sogenanntes Transfer Ballot eingerichtet, um den entsprechenden JSR 371 von Oracle an Ivar Grimstad zu übergeben.

Jenkins läuft bald nur noch auf Java 8

Die Jenkins-Entwickler haben angekündigt, dass das Continuous Integration Tool bald nur noch auf Java 8 laufen wird. Begründet wird der Schritt damit, dass die Nutzerstatistiken zeigen, das Java 8 die meistgenutzte Runtime für Jenkins ist. Die ganze News finden Sie hier.

SyntaxDB hat die Antwort auf Ihre Coding-Fragen

SyntaxDB ist eine Open-Source-Syntax-Suchmaschine, die bei Coding-Problemen weiterhelfen soll. Sie ist sowohl solo, als auch über DuckDuckGo, Slack oder Visual Studio Code aufzurufen. Für wen sind solche Syntax-Suchmaschinen geeignet?

Oracle plant neue Release-Politik

Das jahrelange Warten auf die neuen Features der nächsten großen Java-Version ist nicht mehr zeitgemäß. Daher plant Oracle, neue Java-Versionen häufiger bereit zu stellen. Ist man hier auf dem Weg zu einem agilen Java-Standard?

Maven 3.4 gestorben, Sprung zu 3.5

Nicht nur bei Angular kann man mal eine Versionsnummer auslassen, auch bei Maven geht das. Und so wird das kommende Release von Maven nicht 3.4, sondern 3.5. sein. Wie der Fahrplan für die 3.5 aussieht, erfahren Sie im ausführlichen Beitrag.

Geschrieben von
Kypriani Sinaris
Kypriani Sinaris
Kypriani Sinaris studierte Kognitive Linguistik an der Goethe Universität Frankfurt am Main. Seit 2015 ist sie Redakteurin bei JAXenter und dem Java Magazin.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.