Neues vom Androiden-Planeten

Planet Android: Android überholt Windows, Patentinitiative PAX und BlackBerries für alle

Kypriani Sinaris
Planet Android

© Software & Support Media

Das Betriebssystem mit dem größten Marktanteil: Für diese Position hatte Windows bisher eine Dauerkarte. Aber nicht mehr! Denn Android konnte Windows in einer aktuellen Statistik überholen. Ob das ein einmaliger Besuch an der Spitze ist oder auch eine Dauerkarte wird – wir gehen der Sache auf den Grund.

Android überholt Windows

Android hat Windows als Betriebssystem mit dem größten Marktanteil überholt. Das Mobile OS konnte den Desktop-Dino im März hauchdünn um 0,02 Prozent übertrteffen, berichtet Statcounter. Android kommt auf 37,93 Prozent, Windows Marktanteile liegen bei 37, 91 Prozent. Für die Statistik wurde die Internetnutzung über die verschiedenen Plattformen gemessen. Aodhan Cullen, Statcounter CEO, dazu:

It marks the end of Microsoft’s leadership worldwide of the OS market which it has held since the 1980s. It also represents a major breakthrough for Android which held just 2.4% of global internet usage share only five years ago.

Naja, man kann es auch übertreiben. Wie gesagt: 0,02 Prozent sind es. Außerdem: Man soll Äpfel nicht mit Birnen vergleichen – das lernt man schon in der Schule. Interessant sind die Ergebnisse natürlich trotzdem. Wie man in der Grafik unten sieht, sinkt der Marktanteil von Windows von Jahr zu Jahr, gleichzeitig steigt er für Android. Mobile Geräte sind quasi die Desktop-Computer von heute – viele nutzen für Privates nur noch das Handy, sei es eine Flugbuchung oder die Überprüfung des Kontostands.

Marktanteile der Betirebssysteme in den letzten fünf Jahren, Quelle: Statcounter

BlackBerries für alle!

Im vergangenen Jahr kündigte BlackBerry an, keine eigenen Smartphones mehr auf den Markt zu bringen. Man wolle sich nun auf die Software konzentrieren. Hardware-seitig kooperiert das kanadische Unternehmen mit TCL, PT BB Merah Putih und Optiemus Infracom Ltd. Nun möchte BlackBerry sein Geschäft auf Tablets, Wearables, medizinische Geräte und digitale Kassenterminals erweitern. John Chen, Executive Chairman und CEO von BlackBerry kommentiert in der offiziellen Pressemitteilung:

As part of this strategy, we will work with a wide range of manufacturers to integrate BlackBerry Secure software into both BlackBerry-branded and co-branded devices.

BlackBerry möchte seinen Partnern also nicht nur erlauben, seine Software zu benutzen, das Unternehmen erlaubt auch das Branding eines Tablets mit der Marke BlackBerry.

Ob dieser Schritt zu besseren Zahlen führen wird, das wird die Zeit zeigen. Vielleicht wäre es aber auch besser, sich auf seine Kernzielgruppe zu konzentrieren und nicht zu versuchen, in die Breite zu gehen. Am Ende des Tages sollte ein Verbraucher klar sagen können, für was eine Marke steht – kann er das nicht, so könnte oder sollte über eine klarere Definition der Identität dieser Marke nachgedacht werden.

PAX – ein Friedensangebot

Hinter dem Namen PAX steht an dieser Stelle natürlich nicht eine praktische Schrankkombi von Naja-Sie-wissen-schon, sondern eine neue Initiative. Im Ganzen heißt sie: Android Network Cross-License. Google sowie Samsung LG, HTC, Foxconn, Coolpad, BQ, HMD Global und Allview haben sich der Initiative bereits angeschlossen. Ihr Ziel: Patentstreitigkeiten im Android-Universum gleich im Keim zu ersticken.

By joining, you will receive broad, long-term freedom of action with respect to Android and Google Applications from all other members. We believe this materially reduces patent risk.

Gerade Google hat ja schon reichlich Erfahrungen im Bezug auf Patentstreitigkeiten sammeln können. Man denke da nur an den unendlich scheinenden Rechtsstreit mit Oracle. So ein Friedensbündnis ist daher sehr zu begrüßen.

Lesen Sie auch: Richtung Unabhägigkeit: Kotlin ohne Virtual Machine

Android Wear 2.0: Geduld ist eine Tugend!

Anfang Februar war es so weit: Google verkündete das Realease zu Android Wear 2.0. Die Hardware-Hersteller haben Ende 2016 neue Modelle noch zurückgehalten, um sie in diesem Frühjahr mit der neusten Version von Android Wear ausliefern zu können. Jetzt das: Ein Bug verzögert die Auslieferung von Android Wear für viele Uhrenbesitzer. Gegenüber wearable.com äußerte Google:

We have started rolling out the Android Wear 2.0 update to Fossil Q Founder, Casio Smart Outdoor Watch WSD-F10 and Tag Heuer Connected. For other devices, the update is currently being delayed due to a bug found in final testing. We will push the update to the remaining devices as soon as the issue is resolved.

Also: Abwarten, Tee trinken. Es wird noch eine Weile dauern, bis Android Wear bei den Nutzern ankommen wird. Wann genau es so weit ist, ist noch nicht bekannt.

Der Planet Android ist bunt, dreht sich schnell, entwickelt sich ständig weiter. Wir bleiben neugierig und beobachten ihn weiter – bis nächste Woche!

Geschrieben von
Kypriani Sinaris
Kypriani Sinaris
Kypriani Sinaris studierte Kognitive Linguistik an der Goethe Universität Frankfurt am Main. Seit 2015 ist sie Redakteurin bei JAXenter und dem Java Magazin.
Kommentare
  1. Planet Android: Android überholt Windows, Patentinitiative PAX und BlackBerries für alle – HandyBiZZ.de2017-04-05 15:00:52

    […] Android hat Windows als Betriebssystem mit dem größten Marktanteil überholt. Das Mobile OS konnte den Desktop-Dino im März … (Orginal – Story lesen…) […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.