Agilität und Innovation

Hartmut Schlosser

Agil starten wir in die JAX-Woche! Während morgen die Hauptkonferenz durch Program Chair Sebastian Meyen und Keynoter James Governor („Developers are the new Kingmakers“) eröffnet wird, steht der heutige Montag wie immer im Zeichen der Workshops einerseits und des Agile Day andererseits. Für alle Daheimgebliebenen und diejenigen, die erst morgen einchecken, präsentieren wir hier auf JAXenter ein Schmankerl der besonderen Art: Roman Pichlers komplette Session „Agilität und Innovation“ von der W-JAX 2012. Viel Spaß!

Und übrigens: Wir berichten auf JAXenter natürlich die ganze Woche über live von der JAX 2013. Schauen Sie also vorbei – Sie finden exklusive Interviews, Hintergrundberichte zu den spannendsten Konferenz-Themen und, wenn alles klappt, sogar schon ein Mitschnitt von Adam Biens Session: „Enterprise JavaFX 8“!

Innovationen erfolgreich umzusetzen, stellt für viele Organisationen eine große Herausforderung dar: unterschiedliche Produktinnovationen bedingen unterschiedliche Praktiken. Für eine Produktneuentwicklung macht es beispielsweise Sinn, ein iterativ-experimentelles Verfahren wie Scrum oder Lean Startup zu wählen. Für das Erstellen eines Wartungsrelease hingegen ist meist ein linearer, Kanban-basierter Prozess besser geeignet. Dieser Vortrag von Roman Pichler möchte helfen, die richtigen agilen Praktiken auszuwählen, um Innovationen erfolgreich umzusetzen. Pichler stellt drei Innovationsstadien vor – Wartung, Produktaktualisierung und Neuentwicklung – und erklärt, wie sie Product Ownership, Prozess und Projektorganisation beeinflussen.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.