Suche

JAXenter

Aktuelles

TypeScript 2.0 ist da

Rund drei Wochen nach dem Release von TypeScript 2.0 RC steht jetzt die finale Version zur Verfügung: TypeScript 2.0 ist erschienen. Mit im Gepäck sind einige neue Features, die die TypeScript-Entwicklung an die ECMAScript-Entwicklung angleichen, breite Unterstützung für JavaScript-Libraries und -Tools bieten sowie die Produktivität verbessern sollen.

Bitcoin Flipping: “In Zukunft wird die Blockchain im Bereich Künstliche Intelligenz Anwendung finden”

Im September wurde die Blockchain Alliance for Good (Bisgit.IoV) gegründet. Diese hat es sich zum Ziel gesetzt, die Nutzung der Blockchain-Technologie für “gute” soziale und ökologische Lösungsansätze voranzutreiben. Die Allianz vereint dafür Blockchain-Enthusiasten aus der ganzen Welt und stellt ihnen ein Sprungbrett für “gute” Innovationen zur Verfügung. Wir haben uns mit Barbara Mellish, Präsidentin der Blockchain Alliance for Good, über die Zukunft der Blockchain und die Branchen unterhalten, in denen die Blockchain-Nutzung vielleicht bald aufblühen werden. Außerdem sprachen wir darüber, warum eine Weiterentwicklung der Technologie dringend benötigt wird.

JVM-Sprache Kotlin: Kotlin 1.0.4 erschienen [Update]

Kotlin ist seit der Einführung der Version 1.0 eines der heißesten Eisen im Pool der JVM-Sprachen. Die statisch typisierte Sprache aus dem Hause JetBrains soll voll kompatibel zu Java-Anwendungen sein und über eine erstklassige Integration in IntelliJ IDEA verfügen. Zudem hat sie sich als Java-Alternative zur Entwicklung von Android-Apps ins Spiel gebracht.

Eclipse Oxygen: Zweiter Milestone von Version 4.7 verfügbar

Die Schmieden der Eclipse-Entwickler stehen niemals still: Gerade einmal drei Monate sind seit der Veröffentlichung von Eclipse Neon vergangen, da ist schon der zweite Meilenstein von Eclipse Oxygen erreicht. Wieder wurde sehr viel Wert auf die Verbesserung der Usability gelegt, optisch wurde ebenfalls an manchen Stellen nachgefeilt. Aber auch ein paar neue Features hat Version 4.7M2 von Eclipse im Gepäck.

IntelliJ IDEA 2016: Maschinelles Lernen für verbesserte Code-Vervollständigung [Update]

Mit IntelliJ IDEA 2016.1 erschien im März das erste für dieses Jahr geplante Update der JetBrains-Entwicklungsumgebung und brachte viele Detailverbesserungen. Im April folgte dann die Migration auf Java 8, inklusive einer Überarbeitung der Programmierassistenz; seit 12. Juli ist der Nachfolger IntelliJ IDEA 2016.2 als finale Version verfügbar. Mit Maschinellem Lernen soll die Code-Vervollständigung nun verbessert werden: Dafür bittet JetBrains die Nutzer um Mithilfe.

Nach dieser Lektüre schreibst du schönen Code

Zum Abschluss unserer Themenreihe “Schöner Code” haben wir unsere Experten gefragt, welche Lektüre sie Entwicklern ans Herz legen, um schöneren Code zu schreiben. Das Ergebnis ist eine Liste von Buchklassikern, Artikel -und Blogempfehlungen. Und so mancher Experte empfahl einfach direkt die Lektüre der eigenen Ergüsse.

Infografik: Software-Architektur-Trends 2016

Wir haben in den zurückliegenden Wochen auf JAXenter zwei Umfragen zum Thema Software-Architektur durchgeführt. Die Ergebnisse haben wir für Sie in einer Infografik zusammengefast. Welche Themen liegen im Trend? Und wer trifft die Entscheidungen?

Kubernetes als Infrastruktur für Microservices

Erzeugen, Betreiben und Ändern von vielen Maschinen und Containern auf dem eigenen Notebook, im Data Center oder in der Cloud ist eine Herausforderung. Produkte werden ständig erweitert und an verschiedene Nutzungen angepasst. Um Microservices zu entwickeln, bedarf es einer guten Koordination von Gruppen von Prozessen und ihren Abhängigkeiten. Peter Roßbach gibt in seiner Session von der DevOpsCon in Berlin einen Überblick über die technischen Lösungen für die Orchestrierung von Kubernetes-basierten Services.

Experten-Check: Was ist “schöner Code” für Java-Entwickler?

In unserem Themen-Schwerpunkt “Schöner Coden” wollen wir uns der Frage stellen: Was ist eigentlich schöner Code? Kann man die “Schönheit” von Programmcode auf eine bestimmte Eigenschaft reduzieren? Hilft ein bestimmtes Tool oder Framework dabei, schöneren Code zu schreiben? Im vierten Experten-Check beantworten uns die Java-Core-Experten Christian Kaltepoth, Uwe Schindler und Christoph Engelbert diese Fragen.

So sieht die deutsche Entwicklerlandschaft aus

709.033 Softwareentwickler gibt es zurzeit in Deutschland. Davon entwickeln 96.068 mit Java; das entspricht einem Anteil von 13,7 Prozent. Dicht darauf folgt als meist genutzte Sprache Python mit 12,8 Prozent. Diese und andere Zahlen hat die bekannte Q&A-Seite Stackoverflow veröffentlicht.

Mobile Trends 2017 – Augmented Reality, Chatbots & Co.

Auf der MobileTech Conference 2016 in Berlin sprach entwickler.de-Redakteur Christoph Ebert mit Markus Bokowsky über die Mobile Trends 2017 – Innovationen, Hardware, Gadgets und Apps, die den Mobile-Sektor im kommenden Jahr prägen werden, angefangen bei Augmented Reality bis hin zu Chatbots.

“Docker 1.12 ist wahrscheinlich das wichtigste Release seit Version 1.0”

Diskussionen über einen möglichen Docker Fork haben jüngst die Gemüter der Community erhitzt. Unterstützt die eine Gruppe Docker 1.12 und hebt die Stärken des integrierten Docker Swarm hervor, betont die andere, dass die Entwicklerwelt jetzt zu allererst eine stabile Kern-Infrastruktur ohne belastende Orchestrierungslösung benötigt. Wir haben Viktor Farcic, Senior Consultant bei CloudBees, nach seiner Meinung zu Docker 1.12 gefragt und darum gebeten, Position in der Docker-Fork-Debatte zu beziehen.

MicroProfile 1.0 ist da: Der neue Microservices-Standard für Java EE

Versprechen gehalten: Wie angekündigt, haben Red Hat, IBM, Tomitribe, Payara und die London Java Community nun, drei Monate nach der DevNation-Konferenz, die erste stabile Version von MicroProfile geliefert. Bei dem Projekt geht es darum, eine Untermenge von Java-EE-Komponenten für die Entwicklung von Microservices in der Cloud bereit zu stellen. Wir berichten, was Version 1.0 tatsächlich im Gepäck hat und wie es mit dem Projekt weitergeht.

Planet Android: Android Studio 2.2, Apps schreiben in Ceylon und was hinter “Made by Google” steckt

Ein kleines Gedankenspiel: Was verbinden Sie mit Java, außer der Programmiersprache? Genau, Kaffee und die gleichnamige Insel. Und was ist das Gegenstück zu Kaffee? Tee. Da wäre es doch wirklich fuchsig, wenn Java von einer Programmiersprache herausgefordert wird, die nach einem Teeanbaugebiet benannt ist. Hier kommt Ceylon ins Spiel. Außerdem in diesem Planet Android: Android Studio 2.2, Project Fi und die Vorstellung der neuen Pixel-Familie.