JAXenter.de

Das Portal für Java, Architektur, Cloud & Agile
X

Heute im W-JAX Countdown: Mike Wiesner über Spring vs. Java EE

Neo4j 2.0.0 auf der Zielgeraden

Die Arbeit an Version 2.0.0 der Open-Source-Graphendatenbank Neo4j hat gerade ihren fünften Meilenstein erreicht. Kurz vor der finalen Version haben die Entwickler auf dem Neo4j-Blog einige neue Features vorgestellt:

Unique Constraints: Neo4j 2.0 enthält eine neue Möglichkeit, Restriktionen hinzuzufügen. Mit Unique Constraints kann angegeben werden, dass eine Label-Property-Kombination in der Datenbank einzigartig sein soll. Dadurch soll nicht nur die Arbeit mit der Datenbank sicherer werden; es lassen sich so auch leichter Probleme aufspüren, da diese nun nicht mehr manuell gesucht werden müssen. Die Unique Constraints sind ein Teilfeature des neuen „Optionalen Schemas“. Durch dieses lässt sich die Schemalosigkeit der Datenbank gezielt einschränken, indem man dem Datenbankmodell im Laufe des Entwicklungsprozesses Restriktionen hinzufügt.

Label Store: Bislang wurden Labels im Node Store abgelegt. In der neuen Version gibt es nun auch ein Label Store. So muss nicht mehr der gesamte Node Store durchkämmt werden, um eine bestimmte Knotenbezeichnung zu finden. Die eigens für Graphen entwickelte Abfragesprache Cypher bezieht diesen neuen Store automatisch mit ein.

AutoClosable-Transkationen: Das Transaction-Interface implementiert nun AutoClosable, ein Interface, mit dem sich try-Statements mit implizitem finally-Block schreiben lassen. Alle AutoClosable-Ressourcen, die in diesem try-Block registriert sind, werden dann freigegeben.

Cypher: Da die Abfragesprache Cypher nicht nur auf Graphen, sondern auch auf Collections anwendbar sein sollen, arbeiten die Entwickler an einem Feinschliff der Collections-Fähigkeiten von Cypher. Mehr Informationen stehen im Manual zur Verfügung. Darüber hinaus wurde Cypher vereinfacht und besser auf JSON abgestimmt.

Des Weiteren wurden veraltete Methoden, Klassen und APIs entfernt und einige Bugfixes vorgenommen. Alle Neuerungen im Detail können den Release Notes entnommen werden. Auf der Zielgeraden vor dem finalen 2.0-Release bitten die Entwickler die Community um tatkräftige Unterstützung und freuen sich über Feedback.

 

Kommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Als Gast kommentieren:

Gastkommentare werden nach redaktioneller Prüfung freigegeben (bitte Policy beachten).