Suche
Studie des IDC: Fitbit und Apple dominieren Wearable-Markt

Zweitstärkster Anbieter für Wearables: Warum Apple trotzdem die Nase vorne hat

Kypriani Sinaris

©Shutterstock/Canadapanda

Sie sind längst nicht mehr nur den Hardcore-Techies vorbehalten, sondern werden langsam aber sicher auch von Otto-Normal-Verbrauchern getragen: Wearables. Der Quartalsbericht des IDC zeigt, dass Apple sich mit dem Release der Apple Watch Platz zwei auf dem weltweiten Wearables Markt sichern konnte. Und obwohl das ja eigentlich nur die Silbermedaille bedeutet, ist es irgendwie trotzdem Gold …

So ist der Marktführer im Wearable-Segment des IoT Fitbit. Das Unternehmen aus San Francisco konnte sich im zweiten Quartal 2015 etwa 24 % Marktanteil sichern. Auf Platz zwei des IDC Rankings folgt Apple mit einem Marktanteil von fast 20 % und Xiaomi mit etwa 17 %.

Insgesamt hat sich der Markt für Wearables im Vergleich zum Vorjahr um beachtliche 223 % vergrößert. Nicht zuletzt wegen des diesjährigen Releases der Apple Watch, wie auch Jitesh Ubrani, Senior Research Analyst für den IDC Mobile Device Tracker, findet:

Apple has clearly garnered an impressive lead in this space and its dominance is expected to continue. And, although Fitbit outshipped Apple, it’s worth noting that Fitbit only sells basic wearables – a category that is expected to lose share over the next few years, leaving Apple poised to become the next market leader for all wearables.

Fitbit und Apple teilen sich mit etwa 44 % fast die Hälfte des weltweiten Marktes. Schaut man sich das Produktportofolio der Anbieter einmal genauer an, sind diese aber kaum zu vergleichen: Während sich Fitbit eher auf Fitness-Armbänder spezialisiert hat, fokussiert Apple mit der Apple Watch den Smartwatch-Bereich (sogenannte Smart Wearables), der wegen der zahlreichen App-Drittanbieter viel breiter aufgestellt ist, als jener der Fitnessbänder.

Daher stellt sich hier die Frage, wie vergleichbar die Unternehmen und deren Produkte sind. Obwohl sich Apple in dem Ranking mit dem zweiten Platz begnügen muss, so zeigt er doch eigentlich, dass Apple im Bereich Smartwatches die Nase vorne hat die Fitbit-Armbänder gehören durch ihre eingeschränkten Funktionen immerhin in eine gänzlich andere Kategorie als die Uhren.

Fazit

Der Wearable-Markt ist vergleichsweise jung, sodass es noch zu früh wäre, über Produkte zu sprechen, die sich etabliert haben. Trotzdem scheint das Release der Apple Watch einen entscheidenden Beitrag zur Entwicklung des weltweiten Marktes zu haben, wie schon vor ihrem Release prognostiziert wurde. In der aktuellen Studie des IDC heißt es dazu:

Apple’s arrival had the greatest impact on the smart wearables category, or those devices capable of running third party applications.

Aufmacherbild: A couple of new Apple Watch Edition von Shutterstock / Urheberrecht: Canadapanda

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Kypriani Sinaris
Kypriani Sinaris
Kypriani Sinaris studierte Kognitive Linguistik an der Goethe Universität Frankfurt am Main. Seit 2015 ist sie Redakteurin bei JAXenter und dem Java Magazin.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: