Suche
Wochenrückblick KW 41

Von Spring Fu und Cloud Foundry – unsere Top-Themen der Woche

Katharina Degenmann

In der vergangenen Woche wurde unter anderem ein neues Microframework von Spring, genannt Spring Fu, veröffentlicht. Außerdem erklärte Jan Stamer, was es mit den neuen GO-Modulen auf sich hat. Und es ist noch mehr geschehen: Beispielsweise erschien Visual Studio Code 1.28 und ein neues Interview aus der Jakarta-EE-Reihe.

Spring Fu: Neues Microframework von Spring

Das Spring-Team hat ein neues, auf Kotlin basierendes Microframework entwickelt. Spring Fu soll einen einfacheren Aufbau von schnellen, reaktiven Kotlin-basierten Microservices ermöglichen. Dazu werden Kofu und Jafu, zwei neue domänenspezifische Sprachen verwendet.

Go Modules: Was es mit den neuen Modulen in Go auf sich hat

Go Packages kennen keine Versionen und keine Abhängigkeiten. Noch nicht. Mit Go 1.11 und dem experimentellen Support für versionierte Go-Module ändert sich das. Go-Module bringen native Unterstützung für Versionen und Module in Go als festen Bestandteil zur Go Toolchain. Go Modules haben den Anspruch, Community-Lösungen wie dep oder glide abzulösen und eine neue einheitliche Lösung zu schaffen. Aber gelingt das auch wirklich? Mal sehen…

Java ganz konkret: Wie man sich auf den neuen JDK-Release-Zyklus richtig vorbereitet

Seit einiger Zeit ist bekannt, dass Oracle die Zyklen, in denen das JDK veröffentlicht wird, geändert hat. Nun ist es soweit, dass die Auswirkungen auch für die meisten Projekte spürbar werden. Wie kann man sich auf die nun doch recht schnelle Abfolge neuer JDKs in der Entwicklung einstellen? Mit welchen Ansätzen kann man sich die Arbeit erleichtern, welche Werkzeuge werden Erleichterung verschaffen?

Advanced JPA: Persistenztricks für Fortgeschrittene

Aus diversen Projekterfahrungen haben sich beim Einsatz des Java Persistence API für die Entwicklung von Applikationen einige Best Practices herauskristallisiert, die sich als äußerst nützlich erwiesen haben. Die Erweiterung des DAO-Patterns, ein weiterführendes Konzept zum Schreiben von Testfällen und die Möglichkeit, mit Entitätsobjekten eine Vererbung abzubilden, sind Punkte, die an dieser Stelle diskutiert werden.

Anwendungen einfach in jeder Cloud betreiben mit Cloud Foundry

Microservices-Architekturen sind in aller Munde, und selbst so mancher Fachbereich fängt an, sie als Basis neuer Anwendungen zu fordern. Das Ganze muss man dann nur noch in der Cloud bereitstellen, und schon kann man ganz schnell und ohne lästige IT-Prozesse, Hardwarebeschaffung oder Betriebsstrukturen Wünsche erfüllen. Oder?

Geschrieben von
Katharina Degenmann
Katharina Degenmann
Katharina Degenmann hat Politikwissenschaft und Philosophie studiert. Seit Februar 2018 arbeitet sie in der Redaktion der Software & Support Media GmbH und ist nebenbei als freie Journalistin tätig.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: