Suche

Wird Goldman Sachs Collections zu Eclipse Collections?

Michael Thomas

© Shutterstock.com/wongwean

Die Eclipse Foundation könnte schon bald Zuwachs bekommen: Ein aktuelles Proposal sieht vor, dass die quelloffenen Goldman Sachs Collections als neues Projekt unter die Fittiche der Open-Source-Gemeinschaft genommen werden.

Die Goldman Sachs Collections (GS Collections), eine Erweiterung des Java Collections Frameworks (JCF), wurden bereits im Januar 2012 auf GitHub quelloffen gemacht. Bislang akzeptierten die Entwickler jedoch keine externen Beiträge zum Framework, was sich nach ihrem Willen nun allerdings ändern soll: Durch die Umwandlung in ein Projekt der Eclipse Foundation, mit der eine Umbenennung in Eclipse Collections einher gehen soll, versprechen sich die Entwickler den Aufbau einer offenen, facettenreichen und zupackenden Community.

Eclipse Collections ist ein Collections-Framework für Java, das eigene, JDK-kompatible Implementierungen für übliche Interfaces wie List, Map und Set bietet. Die Bibliothek liefert auch einige zusätzliche Typen, die sich nicht im JDK finden – wie beispielsweise Multimaps und Bags (unsortierte Listen mit Mengenangaben). Die Entwickler denken auch über neue Container-Implementierungen und Iterationsprotokolle, sowie zusätzliche parallele Iterationsmuster und Typen nach.

Eclipse Collections steht unter den Lizenzen Eclipse Distribution License 1.0 (BSD) und Eclipse Public License 1.0.

Roadmap

Der erste Beitrag zu Eclipse Collections 7.0 soll noch in diesem Jahr erfolgen. Zur Zeit bietet die Bibliothek eine Abwärtskompatibilität bis einschließlich JDK 1.5. Ab Eclipse Collections 8.0 soll das Projekt in dieser Hinsicht eine grundlegende Überarbeitung erfahren und nur noch mit Java 1.8 oder höher kompatibel sein. Die Entwickler versprechen sich dadurch eine bessere Interoperabilität mit neuen Schnittstellen wie Streams (optimierte Implementierungen).

Aufmacherbild: Program code on a monitor von Shutterstock / Urheberrecht: wongwean

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Michael Thomas
Michael Thomas
Michael Thomas studierte Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2013 als Freelance-Autor bei JAXenter.de. Kontakt: mthomas[at]sandsmedia.com
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: