Suche

Wicket 6.11.0 erschienen

Claudia Fröhling

Das Web-Framework Apache Wicket hat Version 6.11.0 erreicht. Seit dem sechsen Major Release setzt das Team auf jQuery statt auf die vorher bestehende Ajax-Eigenimplementierung. jQuery hat kürzlich deprecated APIs aus der Codebasis geschmissen und das kann sich auch auf Wicket-Projekte auswirken. Das Team rät daher dazu, einen Downgrade auf jQuery 1.8.3 durchzuführen, falls es zu Problemen mit dem Plug-in kommt.

Wicket 6.11.0 arbeitet auch weiter an der Unterstützung der HTML5-Attribute. Außerdem gibt es jetzt eine französische Übersetzung für das BeanValidation-Projekt. JSR-303 Bean Validation wird seit Wicket 6.4.0 unterstützt. Damit lassen sich Domänenobjekte mit Metainformationen annotieren und validieren (siehe dazu ausführlich den Artikel von Martin Dilger im Java Magazin 4.13). Alle Neuerungen der Version 6.11.0 finden sich auf der Projektseite.

Das große Major Release 6 war vor gut einem Jahr ein wichtiger Meilenstein für die Wicket-Gemeinde. Neben zahlreichen Änderungen im Bereich der Ressourcenverwaltung und dem Umbau des Ajax-Layers gab es auch viele Detailverbesserungen. Auch die Unterstützung von CDI wurde in diesem Release wieder verstärkt in den Fokus gehoben. Experimentelle Module brachten damals außerdem WebSockets und Bootstrap in das Wicket-Projekt.

Geschrieben von
Claudia Fröhling
Claudia Fröhling
Claudia Fröhling hat in verschiedenen Redaktionen als TV- und Onlineredakteurin gearbeitet, bevor sie 2008 zur Software & Support Media GmbH kam und sich bis 2014 um alle Projekte des Verlages im Ressort Java kümmerte. Claudia hat einen Abschluss in Politikwissenschaften und Multimedia Producing. Ihr Google+ Profil findest du hier.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.