Webtraffic-Analyse: Google Analytics jetzt auch für GitHub

Redaktion JAXenter

Für viele Webseiten-Betreiber ist Google Analytics mittlerweile ein unverzichtbares Tool zur Traffic-Analyse ihrer Onlinepräsenz. GitHub-Anwendern blieb die Nutzung bislang verwehrt, da der Hosting-Dienst keine beliebigen JavaScript-Analysefunktionen zulässt. Dabei wäre es für manch einen Nutzer sicher interessant, in Echtzeit zu erfahren, welchen Projekten wieviel Aufmerksamkeit zuteil wird.

Diese Lücke schließt das neue Werkzeug Google Analytics Beacon Service, das Ilya Grigorik entwickelt und auf GitHub bereitgestellt hat. Der GA Beacon Service macht sich Googles Measurement Protocol zunutze, das es ermöglicht, die Besucherdaten per HTTP-POST-Request direkt an die Google-Server zu leiten und durch Google Analytics aufzeichnen zu lassen.

Da für jeden Zugriff eine Unique ID des Besuchers erstellt werden muss und GitHub kein clientseitiges JavaScript erlaubt, sind direkte Reports über GET-Requests nicht möglich. Aus diesem Grund werden Anfragen auf ga-beacon.appspot.com umgeleitet. Der Proxy generiert dann eine Unique ID und informiert Google Analytics über den Seitenzugriff.

Eine Anleitung zur Nutzung des Trackers befindet sich auf der GitHub-Projektseite.

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: