WebSocket für GlassFish und WebLogic: Tyrus 1.3 erschienen

Diana Kupfer

Tyrus, die WebSocket-1.0-Referenzimplementierung für den GlassFish- und den WebLogic-Server, ist in Version 1.3 erschienen. Neu ist u.a. die asynchrone Verarbeitung des clientseitigen connectToServer-Methodenaufrufs. Eine detaillierte Liste der Features und Bugfixes lässt sich der offiziellen Ankündigung entnehmen.

Nicht behoben wurde TYR-263, ein Handshake-Fehler beim Verbinden mit SSL-geschützten Ressourcen über einen HTTP-Proxy – der Bug wurde nicht rechtzeitig entdeckt, um in dieses Release aufgenommen zu werden. Im Master Branch von Tyrus ist das Problem mittlerweile gelöst. Zur Disposition steht außerdem ein Release 1.3.1 speziell für diesen Bugfix.

Alls integraler Bestandteil von GlassFish ist Tyrus bereits in dessen Nightly Releases enthalten. Alternativ können alle Tyrus-JARs entfernt und durch das websocket-ri-archive ersetzt werden.

Tyrus implementiert das Java-API, das im JSR-356 für die Entwicklung von WebSocket-Anwendungen spezifiziert wird. Das Projekt ist auf http://tyrus.java.net/ zu finden.

Geschrieben von
Diana Kupfer
Diana Kupfer
Diana Kupfer war Redakteurin bei S&S Media für die Zeitschriften Java Magazin, Eclipse Magazin und das Portal JAXenter. 
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.