Anastasiia Miroshnichenko auf der iJS London 2019

WebAR: Augmented Reality in den Browser bringen

Redaktion JAXenter

Mit WebAR kann augmented Reality in den Browser gebracht werden. Dafür stehen verschiedene Tools zur Verfügung, die Anastasiia Miroshnichenko in diesem Talk von der International JavaScript Conference London 2019 in London vorstellt.

Augmented Reality ist im Web angekommen: X-Reality (also Extended Reality) bietet Entwicklern inzwischen zahlreiche Möglichkeiten. Zu den Tools, die dafür eingesetzt werden, gehört Three.js, das zur Gestaltung von 3D-Modellen genutzt wird, die sich in der realen Welt anzeigen lassen. Auch Mozillas A-Frame spielt eine Rolle für die Gestaltung von AR-Modellen, genau so wie Apples AR Quick Look. Alle genannten Tools stellt Anastasiia Miroshnichenko in dieser Session von der International JavaScript Conference London 2019 vor.
 

Die Speakerin

Anastasiia Miroshnichenko is a young web developer, highly inspired by upcoming technologies. She works at Saint Elmo’s Berlin where she explores the new world of Augmented Reality. Her number one goal is to see just how strong the force of JavaScript can be!
Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: