Karsten Lentzschs Session auf der W-JAX 2019

Moderne Frontend-Gestaltung: Von Swing ins Web

Redaktion JAXenter

In seiner Session auf der W-JAX 2019 zeigt Karsten Lentzsch, wie man eine klassische Java-Desktopanwendung (Swing, SWT, JavaFX) modernisieren kann, hin zu zeitgemäßen Bedien- und Gestaltungsmustern wie Googles Material Design und Microsofts UWP (Windows 10).

Dazu bespricht Karsten Lentzsch in seiner Session auf der W-JAX 2019 die Modernisierungen des Anwendungsrahmens (Navigation, Inhalte, Kommandos), wichtiger Seitentypen (Übersicht, Suche, Ergebnis- und Arbeitslisten, Objektanzeige etc.), Umbauten an Inhalten, geräteunabhängiges Layout und die damit einhergehenden Anforderungen an die Formulargestaltung und den Formularbau. Mit vielen Screenshots aus Überarbeitungen verdeutlicht er die Umstellungen und ihre Alternativen, sodass die Teilnehmer eine zeitgemäße Zielgestaltung kennenlernen.

Karsten Lentzsch ist unabhängiger Berater und Softwareenthusiast. Er entwirft, gestaltet und implementiert seit Jugendtagen grafische Oberflächen mittels Objekttechnologien. In der Java-Welt zählt er zu den führenden Experten in den Bereichen Gestaltung, Usability und User Experience. Er berät Großunternehmen beim Entwurf und der Produktion von Java-Client-Anwendungen und veröffentlicht Artikel, Bibliotheken, Beispielprogramme und Produkte zu Java-Gestaltungsthemen. Vor der Gründung seines Design- und Beratungsunternehmens JGoodies hat er Informatik studiert und in kleinen und großen Unternehmen zahlreiche Clients entwickelt.

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: