We want s’more! Googles Presse-Event macht Hoffnung auf Android Marshmallow Release

Kypriani Sinaris

©Shutterstock/studioVin

„Some tasty new treats and much s’more“ verspricht Google in seiner Einladung zum Presse-Event am 29. September. Neben der Vorstellung der neuen Modelle aus der Nexus-Reihe lässt dieses Versprechen noch ein anderes Release vermuten, über dessen Termin schon lange spekuliert wurde: Das von Android Marshmallow.

Es ist der Monat der Presse-Events für die Mobile-Riesen. Nachdem Apple vor zwei Wochen zum Launch des iPhone 6s lud, soll am 29.09. Google an der Reihe sein, seine neuen Geräte Nexus 5 X und Nexus 6 P vorzustellen.

Das neue Nexus 5 X soll, genauso wie im Vorjahr das Nexus 5, von LG kommen. Technische Details gibt es von offizieller Seite noch nicht, es kursieren aber Gerüchte über ein 5,2 Zoll großes Display, 3 GB RAM, eine Rückkamera mit 12 Megapixel und eine Frontkamera mit 5 Megapixel.

Das Nexus 6 P dagegen wird vom chinesischen Konkurrenten Huawei produziert und nicht wie das Nexus 6 von Motorola. Genoss Huawei bisher nur eingeschränkte Aufmerksamkeit, scheint sich diese Situation nun langsam zu ändern: Denn nicht nur die Lieferung der Hardware für das Nexus 6 P, sondern auch mit dem vieldiskutierten Release der Huawei Watch, welche neben Android-Smartphones auch mit dem iPhone kompatibel ist, war das Unternehmen in den letzten Wochen auffällig oft in den Schlagzeilen.

Und natürlich verspricht die Einladung auch mehr Details zu Android Marshmallow: Mit einem kleinen Wortwitz auf Googles Einladung, welche den geladenen Gästen der Pressekonferenz „some tasty new treats and much s’more“ versprach. „S’more“ ist ein beliebter Snack in Nordamerika, bei dem üblicherweise ein Marshmallow mit Schokolade zwischen zwei Keksen zerdrückt wird. Ein kleiner Wink mit dem Zaunpfahl also, sodass ein Release von Android Marshmallow schon fast als sicher gelten kann.

Aufmacherbild: Press conference with standing microphones. von Shutterstock /Urheberrecht: studioVin

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Kypriani Sinaris
Kypriani Sinaris
Kypriani Sinaris studierte Kognitive Linguistik an der Goethe Universität Frankfurt am Main. Seit 2015 ist sie Redakteurin bei JAXenter und dem Java Magazin.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: