Sneak Peak

W-JAX 2017 Programmvorschau: Die ersten Sessions sind Online!

Redaktion JAXenter

Kaum ist die JAX vorüber, richtet sich der Blick nach vorne zur nächsten W-JAX. Diese wird vom 6. bis 10. November 2017 im gewohnten Wohlfühl-Ambiente des Westin Grand in München stattfinden. Jetzt schon können Sie die ersten Workshops und Sessions entdecken, die es ins Programm geschafft haben.

W-JAX 2017 – Programmvorschau

Nach der JAX ist vor der W-JAX! In den letzten Tagen hat das Advisory Board der Konferenz fleißig die eingegangenen Session-Vorschläge gesichtet und eine erste Auswahl vorgenommen. Unser Ziel ist es, Ihnen so früh wie möglich handfeste Inhalte präsentieren zu können, um anzuzeigen, in welche Richtung es bei der W-JAX 2017 geht.

Eine erste Gliederung gibt es durch die Themen-Tracks. In diesem Jahr stellt sich folgende Struktur heraus:

  • Agile & Culture
  • Big Data & Machine Learning
  • Clouds, Container & Serverless
  • Core Java & JVM Languages
  • DevOps & Continuous Delivery
  • Digital Transformation & Innovation
  • Microservices
  • Performance & Security
  • Serverside & Enterprise Java
  • Software Architecture
  • Web Development & JavaScript

TIPP: Buchen können Sie die Konferenz übrigens auch schon – und zwar zu vergünstigten Frühbucher-Preisen. Wer bis zum 22. Juni zuschlägt, spart bis zu 420 Euro und erhält als Dankeschön eine Gratis-Smartwatch. Alle Infos zur Early-Bird-Aktion auf der W-JAX-2017-Website.

Nun aber zu den konkreten Inhalten der W-JAX 2017. Bisher können wir Ihnen 8 Workshops, 2 Labs und 53 Sessions zeigen, die ins Programm aufgenommen wurden:

Das sind die Workshops:

Das sind die Labs:

Das sind die Sessions:

 

More to come!

Angular - Eine Einführung

Angular – eine Einführung

Manfred Steyer

In diesem Videotutorial erklärt Manfred Steyer alles, was man für einen professionellen Umgang mit Angular benötigt und zeigt anhand eines praxisnahen Beispiels, wie man Services und Dependency Injection integriert, Pipes zur Formatierung von Ausgaben nutzt, Komponenten mit Bindings verwendet, Angular-Anwendungen mit Modulen strukturiert und Routing gebraucht.

 

Geschrieben von
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.