Suche

W-JAX 2013: Rollende, fliegende und tanzende Roboter bei der Embedded Night

Diana Kupfer
© S&S Media

Work hard, play hard: Neben den regulären Workshops und Vorträgen findet auf der W-JAX in diesem Jahr erstmals eine „Embedded Night“ statt, die einen spielerischen Einstieg in das Programmieren von fliegenden, rollenden und tanzenden Robern gibt. Am Mittwoch Abend ab 19.15 Uhr haben W-JAX-Besucher die Gelegenheit, sich über die Programmierung von autonomen Quadrokoptern, NAO- und Lego-Mindstorms-NXT-Robotern zu informieren – und bei der Programmierung von Roboterfahrzeugen selbst Hand anzulegen. Denn: Embedded-Entwicklung ist oft auch Programmierkunst zum Anfassen und Erleben.

Bereits auf der JAX 2013 wurde, parallel zu den technischen Sessions des brandneuen Embedded-Panels „Embedded Experience Day“ eine Werkstatt aufgebaut. In dieser kleinen Erlebniswelt zeigten die Speaker des Tages, über mehrere Stationen verteilt, Live-Demos der vorgestellten Technologien. Ein Embedded Experience Day ist auch für die JAX 2014 wieder geplant.

Einige Akteure des Embedded Experience Day 2013 sind auch auf der W-JAX wieder dabei: Im Raum Atlanta werden Dr. Jürgen Sturm und Jakob Engel vom Lehrstuhl für Bildverarbeitung der TU München eine Quadrokopter-Demo geben. Sie werden zeigen, wie sich ein AR.Drone-Quadrokopter so programmieren lässt, dass er mithilfe seiner Kamera einen Raum in 3D kartieren und sich anhand dieser Daten selbst lokalisieren bzw. seine Position anfliegen oder korrigieren kann. Wer sich vorab schon darüber schlau machen möchte, kann einen Blick in die Präsentation auf der JAX 2013 werfen oder sich die folgende kleine Dokumentation ansehen:

LEGO-MINDSTORMS-Baukästen werden im Ausbildungsbereich immer attraktiver. Mithilfe der Programmierumgebung leJOS NXJ ist es möglich, NXT-Roboter unter Java zu programmieren. Wie, das erfahren Sie bei Bernhard Löwenstein, der den NAO- bzw. MINDSTORMS-Workshop im Raum Sydney leiten wird. Der langjährige JAX- und W-JAX-Speaker und Java-Magazin-Autor ist neben seiner Tätigkeit als selbstständiger IT-Training und Consultant auch Gründer und ehrenamtlicher Obmann des Instituts zur Förderung des IT-Nachwuchses in Scheibbs, Österreich. Im Gepäck wird er nicht nur MINDSTORMS-Baukästen haben, sondern auch seinen NAO-Roboter „Frank“, der gerne mal das Tanzbein schwingt…

Eine Einführung in MINDSTORMS-NXT-Programmierung mit leJOS NXJ gab Löwenstein bereits in einem JAXenter-Artikel, der jedem Interessierten zur Vorbereitung ans Herz gelegt sei.

Im anschließenden Wettbewerb wird geht es darum gehen, ein Roboterfahrzeug so zu programmieren, dass es einen Parcours fehlerfrei durquert. 90 Minuten haben die Teilnehmer dazu Zeit, gearbeitet werden kann in Zweier- oder Dreier-Teams. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig, der Wettbewerb ist für alle W-JAX-Teilnehmer offen. Es lohnt sich aber rechtzeitig vor Ort zu sein, denn: Wer zuerst kommt, mahlt bzw. programmiert zuerst. Den Siegern winken attraktive Preise. Lassen Sie sich überraschen!

Talk-Empfehlungen für Embedded-Fans: M2M: Hey Machines, let’s talk! von Wolfgang Frank, Mittwoch, 6.11., 8:30 Uhr und Personal Hadoop Cluster von Ramon Wartala, Mittwoch, 6.11., 15 Uhr. Dazu führten wir auch zwei Interviews mit den Speakern, s. „Links & Literatur“.

W-JAX 2013

Geschrieben von
Diana Kupfer
Diana Kupfer
Diana Kupfer war Redakteurin bei S&S Media für die Zeitschriften Java Magazin, Eclipse Magazin und das Portal JAXenter. 
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.