VS Code mit Containern verwenden

VS Code: Neues Remote Development Extension Pack vorgestellt

Ann-Cathrin Klose

© Shutterstock / AI Studio

Mit VS Code kann nun auch remote auf Containern und VMs entwickelt werden. Ein neues Extension Pack steht dazu bereit. Noch befinden sich die drei enthaltenen Erweiterungen für den Code-Editor in der Preview-Phase; das Team hinter VS Code hat sie aber schon vorgestellt.

VS Code bekommt eine neue Möglichkeit zur Nutzung, die über die derzeitigen Grenzen hinaus geht. Unter dem Namen „Remote Development“ steht ein Extension Pack als Preview zum Download bereit, das Lücken in der Verwendbarkeit von VS Code schließen soll. Wer mit Containern, VMs oder Linux und Windows zugleich arbeiten möchte, stieß bisher an Grenzen bei der Verwendung von VS Code. Das betrifft laut VS-Code-Team gar nicht so wenige Entwickler: Wenn es beispielsweise um die Entwicklung von Projekten mit Python geht, konnten die in vielen Fällen benötigten VMs bislang nicht genutzt werden. Auch die Entwicklung von Big-Data-Projekte, deren Datenbasis nicht lokal verfügbar gemacht werden konnte, stellts ein Hindernis dar. Remote zu arbeiten war in VS Code bisher nicht vorgesehen.

VS Code: Entwickeln auf der VM, im Container und aus Windows in Linux

Das Remote Development Extension Pack für Visual Studio Code wird der Editor nun verteilt auf zwei Locations ausgeführt: Während die Dev-Tools auf der lokalen Instanz laufen, werden die Development Services auf einer separaten physischen oder virtuellen Maschine ausgeführt. Das Paket besteht aus drei einzelnen Extensions. Mit dem Remote – SSH Package können Ordner auf anderen Locations geöffnet werden, um den Code dort zu bearbeiten. Mit Remote – Containers werden Ordner in Containern geladen, mit Remote – WSL im Windows Subsystem for Linux.

Derzeit können die Packages nur von Visual Studio Code Insiders genutzt werden. Die entsprechende Version steht zum Download bereit – es wird jedoch ausdrücklich davor gewarnt, dass es sich dabei um Versionen handelt, die selbst noch fehlerhaft sein könnten. Das Remote Development Extension Pack ist im VS Code Marketplace verfügbar. Weitere Informationen zu den Extensions und der Motivation hinter diesem Projekt finden sich im VS Code Blog.

Geschrieben von
Ann-Cathrin Klose
Ann-Cathrin Klose
Ann-Cathrin Klose hat allgemeine Sprachwissenschaft, Geschichte und Philosophie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz studiert. Bereits seit Februar 2015 arbeitete sie als redaktionelle Assistentin bei Software & Support Media und ist seit Oktober 2017 Redakteurin. Zuvor war sie als freie Autorin tätig, ihre ersten redaktionellen Erfahrungen hat sie bei einer Tageszeitung gesammelt.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: