Von Funktionen bis Monaden mit Groovy [JAX TV]

Claudia Fröhling
JAX TV

Groovy gehört für viele Java Entwickler zum Standard-Repertoire: für fachliche Regeln, Skripte, Automatisierung, aber auch für das Erforschen neuer Programmieransätze wie der funktionalen Programmierung. An einem durchgängigen Beispiel beginnen wir in diesem Talk von Dierk König bei einfachen Funktionen, gehen dann zu Funktionen als Parameter und Rückgabewert und enden bei der Komposition von Funktionen, die wir nach und nach bis zu einer Monade umbauen – der Königin der funktionalen Programmierung. Am Ende der Session (W-JAX 2013) hat jeder im Raum Monaden verstanden, kann sie verwenden und auch selber bauen!

Groovy in the News

Von Groovy selber gibt es derweil auch einiges zu berichten. So kann sich die Seite beispielsweise seit einem Monat mit einer neuen Website präsentieren. Die Seite ist selbst eine Groovy/Grails-Anwendung (wir berichteten). Des Weiteren gibt es bereits eine Beta für Groovy 2.4, die getestet werden kann. Und schließlich ist im Zuge des Apple/Swift-Announcements ein interessantes neues Einsatzfeld in den Fokus geraten: Groovy als Swift-Alternative für Android.









Geschrieben von
Claudia Fröhling
Claudia Fröhling
Claudia Fröhling hat in verschiedenen Redaktionen als TV- und Onlineredakteurin gearbeitet, bevor sie 2008 zur Software & Support Media GmbH kam und sich bis 2014 um alle Projekte des Verlages im Ressort Java kümmerte. Claudia hat einen Abschluss in Politikwissenschaften und Multimedia Producing. Ihr Google+ Profil findest du hier.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: