Kommentar von Oliver Gierke

Von einem „Spring versus JavaEE“ zu reden, ist faktisch eigentlich falsch

Oliver Gierke

(c) Shutterstock/rangizzz 

Im Beitrag „Java EE 7 failed to enter the market“: Warum Spring 5 ohne Java EE 7 plant haben wir auf JAXenter über Jürgen Höllers Ausblick auf Spring 5 und sein Statement zur Situation um Java EE 7 berichtet. Spring-Data-Entwickler Oliver Gierke steuert in seinem Kommentar einige Gedanken bei und stellt klar: Von einem „Spring versus JavaEE“ zu reden, ist faktisch eigentlich falsch!

Kommentar

Oliver Gierke (SpringSource):

Der Titel und auch ein paar der Zwischenüberschriften des Beitrags „Java EE 7 failed to enter the market“: Warum Spring 5 ohne Java EE 7 plant geben den Inhalt von Jürgens Blogpost leider nicht so ganz korrekt wieder.

“Warum Spring ohne JavaEE 7 plant” – das Gegenteil ist eigentlich der Fall. Das Framework unterstützt sehr viele der Spezifikationen aus JavaEE7: Servlet 3.1, JTA 1.2 (@Transactional), JPA 2.1, WebSocket 1.0 werden von Spring 4 unterstützt. Die JCache-Unterstützung in Spring ist so alt (seit 4.0), dass vielen gar nicht mehr bewusst ist, dass die Spezifikation noch in keinem offiziellen JavaEE Release enthalten ist.

Tatsächlich ist es so, dass Spring für viele Projekte, die auf Application Servern wie IBM WebSphere oder Oracle WebLogic laufen, die einzige Möglichkeit ist, diese APIs überhaupt zu nutzen. Das heißt von einem “Spring versus JavaEE” zu reden, ist faktisch eigentlich falsch. Was ist es denn genau, was Jürgen in seinem Blogpost diskutiert?

Der Blog ist eigentlich eine Bestandsaufnahme der JavaEE-Welt in Bezug auf die Planung eines Spring 5. Wir nutzen Majorversionssprünge üblicherweise, um die Baselines der referenzierten Plattformen anzuheben. In Bezug auf das JDK wird das in diesem Fall die Version 8 sein, weil diese eben recht schnell Fahrt aufgenommen hat und bereits ein Jahr nach Veröffentlichung sehr weit verbreitet ist.

Für die JavaEE Platform sieht das Bild leider sehr anders aus: Wie in [1] ersichtlich ist, ist die Anzahl der JavaEE 7 zertifizierten Server mit “recht überschaubar” wohlwollend formuliert. Besonders relevant aus der Sicht der Planung für Spring 5 ist, dass es für die Serverimplementierungen, die einen Großteil des Marktes ausmachen (Oracle, WebSphere, JBoss, TomEE), entweder noch keine JavaEE-7-Implementierung gibt, oder die existierenden Implementierungen eben nicht kommerziell supported werden und nur spärliche Updates erfahren (Beispiel: Glassfish – 1 Featurerelease seit 4.0 (also in 2 Jahren), keine Bugfixreleases). Dieser Umstand macht es für bestehende Benutzer dieser Server unmöglich, auf eine Version upzugraden, die JavaEE 7 unterstützt. Ein Wechsel zu einem der neueren Anbieter (Payara etc.) kommt oft aus verschiedenen Gründen nicht zustande: fehlendes Vertrauen (ob berechtigt oder nicht), Migrationsaufwand etc.

Würde Spring 5 JavaEE 7 zwingend erfordern, bedeutete dies, dass dieser große Teil des Marktes nicht auf diese Spring-Version upgraden kann und sowohl wir als auch die reine JavaEE-Welt einen großen Teil der Kundschaft verliert. Deshalb bleibt Spring auf JavaEE 6 als Mindestanforderung – nicht mehr und nicht weniger steht in diesem Blogpost. Daraus ein “versus” zu konstruieren ist etwas gewagt, wie ich finde.

Zusammengefasst: Spring 4 unterstützt bereits JavaEE 7 APIs, Spring 5 wird das ebenso tun. Je nach Fortschritt der JavaEE 8 APIs bis zu unserem Releasedate werden diese in Spring 5 sicher in gewohnter Manier unterstützt.

Aufmacherbild: Fight, close up of two fists hitting each other von Shutterstock / Urheberrecht: rangizzz 

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Oliver Gierke
Oliver Gierke
Oliver Gierke ist Teil des Spring-Data-Teams bei SpringSource, a division of VMware und leitet dort das JPA-, MongoDB- und Core-Modul. Seit über sechs Jahren widmet er sich dem Entwickeln von Java-Enterprise-Applikationen, Open-Source-Projekten und ist Mitglied der JPA 2.1 Expert Group. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich Softwarearchitektur, Spring und Persistenztechnologien. Er ist regelmäßiger Sprecher auf deutschen und internationalen Konferenzen sowie Autor von Fachartikeln.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Von einem „Spring versus JavaEE“ zu reden, ist faktisch eigentlich falsch"

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: