VMware kauft Zimbra von Yahoo!

Mirko Schrempp

VMware, Anbieter von Virtualisierungslösungen, übernimmt das bislang zu Yahoo! gehörende Unternehmen Zimbra, Anbieter von Email- und Collaboration-Lösungen. Yahoo! selbst hatte Zimbra erst Ende 2007 zu einem Preis von 350 Millionen US-Dollar übernommen, um es in seine E-Mail-Angebote zu integrieren (wir berichteten.). Diese Integration soll auch beibehalten werden, da Bestandteil der Übernahmevereinbarung sei, dass VMware alle Zimbra Technologien und geistiges Eigentum bezieht, während Yahoo! weiterhin die Zimbra Technologie für seinen Kommunikationsservices, Yahoo! Mail und Kalender, nutzen kann.

VMware plane darüber hinaus, bestehende Zimbra Produkte und die Open Source Bemühungen zu unterstützen und diese zugleich auf die vSphere-basierte Cloud-Infrastruktur von VMware sowie Lösungen von Microsoft, IBM und andern Messaging und Collaboration Systemen zu optimieren.

Steve Herrod, Chief Technology Officer von VMware, erklärt auf seinem Blog das aus strategischer Sicht die aktuelle Übernahme von Zimbra als Software-as-a-Service-Angbot, als Ergänzung der Übernahme von SpringSource mit seinen Platform-as-a-Service-Lösungen im vergangenen Herbst, zu sehen sei.

Die Akquisition wird voraussichtlich im ersten Quartal 2010 abgeschlossen werden können, finanzielle Details haben die Unternehmen nicht veröffentlicht.

Geschrieben von
Mirko Schrempp
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.