Virgo 3.6.0 mit Java Enterprise APIs

Judith Lungstraß

Das Eclipse-Server-Projekt Virgo ist in Version 3.6.0 erschienen. Mit diesem Release möchten die Entwickler Virgo einem breiteren Publikum und für eine größere Zahl an Anwendungen attraktiv machen. Aus diesem Grund hat man neben Bugfixes auch eine Reihe neuer Features eingebaut.

Zu den wichtigsten darunter zählen mehrere Open Source Java Enterprise API-Implementierungen, die in der Virgo Nano Web Distribution enthalten sind – sie sollen die Eintrittsschranken für viele bestehende Anwendungen reduzieren. Aber auch das Spring Framework 3.1 wird unterstützt, in den Kernel-basierten Deliverables ebenfalls Spring 3.2. So können Nutzer zur Entwicklung von Virgo-Anwendungen entweder Spring oder die Java Enterprise APIs nutzen.

Bei der neuen Web-Admin-Konsole handelt es sich um eine AJAJ-Anwendung (der AJAX-Nachfolger), die auf dem Jolokia OSGi Agent und Gemini Management basiert. Sie ist verfügbar in allen Virgo Runtimes.

Auch der Java 7 Support ist mit Virgo 3.6.0 neu hinzugekommen. Hudson Jobs laufen nun zwar unter Java 7, um die Funktionalität von Java 6 aber ebenfalls zu garantierten, werden lokale Builds und Releases unter Java 6 erstellt.

Virgo 3.6.0 kann unter eclipse.org heruntergeladen werden. Währenddessen steht das Rad im Virgo Team nicht still: Man arbeitet bereits an Version 3.7.0.

Geschrieben von
Judith Lungstraß
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.