Suche
Stack Overflow hilft mit neuem Gehaltsrechner auf die Sprünge

Was verdient eigentlich ein Entwickler – zumindest theoretisch?

Carina Schipper
https://jaxenter.de/wp-content/uploads/2017/09/shutterstock_261370952.jpg

© Shutterstock/Marian Weyo

Unter den Entwicklern in Deutschland herrscht scheinbar was ihr Gehalt angeht nicht unbedingt Zufriedenheit. Das hatte Stack Overflow im Frühjahr in einer nicht repräsentativen Umfrage herausgefunden. Jetzt legt die Community nach – Entwickler können sich ab sofort via Tool berechnen lassen, was sie wo verdienen.

Mehr als die Hälfte der im März von Stack Overflow befragten Entwickler erklärte, sich zumindest teilweise unterbezahlt zu fühlen. 11,6 Prozent halten sich für deutlich unterbezahlt. Entsprechend den Studienergebnissen liegt das Durchschnittsgehalt (Medianwert) in Deutschland abhängig von Wohn- beziehungsweise Arbeitsort zwischen 45.000 und 50.000 Euro pro Jahr.

Zusammen mit Informationen aus der Entwickler-Community reichern diese Daten das neue Tool von Stack Overflow an. Mit dem Gehaltsrechner können Programmierer ermitteln, wie viel Geld sie jährlich verdienen könnten oder eher sollten. In die Berechnungen des Tools fließen verschiedene Faktoren ein. Dazu gehören die Position, der Wohnort, der Bildungsgrad, die Erfahrung und Spezialisierungen wie Programmiersprachen. Eine der wichtigsten Größen ist im Zusammenhang mit der Höhe der Gehälter für Entwickler der Wohn- oder Arbeitsort.

Lesen Sie mehr: Stack Overflow Developer Survey: Sprachen, Gehalt, Trends

Jobangebote on top

Der Stack-Overflow-Gehaltsrechner spuckt aktuell Prognosen für Deutschland, die USA, Großbritannien, Kanada und Frankreich aus. Allerdings erhalten die Nutzer nicht nur blanke Zahlen, das Tool liefert automatisch auch die passenden Stellenanzeigen für Entwickler mit.

Gehen wir in die Praxis: Anhand der folgenden Beispiele lässt sich deutlich erkennen, dass neben Berufserfahrung ein breites Skill-Set das Gehalt in die Höhe treibt. In Versuch eins verwenden wir diese Parameter: Backend-Developer, Berlin, fünf Jahre Berufserfahrung, Master-Abschluss und Java. Heraus kommt dabei ein Jahresgehalt von durchschnittlich 58 000 € Brutto. Bei zehn Jahren Berufserfahrung erhöht sich in diesem Fall der Verdienst um 10 000 € auf 68 000 €. 15 Jahre im Job bringen unserem Backend-Entwickler 80 000 € im Jahr ein.

Deutschland ist Schlusslicht bei den Gehältern

Statten wir unseren Backend-Entwickler zusätzlich mit einigen zusätzlichen Qualifikationen aus, wir schnell klar, dass sich diese ebenfalls erheblich auf sein Gehalt auswirken. Die Variante mit zehn Jahren Berufserfahrung und Kenntnissen im Bereich Java, Hadoop und Amazon-Web-Services liegt bei durchschnittlich 77 000 € pro Jahr.

Im Vergleich zu den Entwicklern in den anderen wählbaren Nationen sieht es für ihre deutschen Kollegen wirklich düster aus. Unser Test-Backend-Entwickler mit zehn Jahren Berufserfahrung würde, wohnte er in San Francisco, ganze 127 000 $ (ca. 106 000 €) verdienen. In London bekäme er immerhin noch 79 000 £ (ca. 89 000 €).

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Carina Schipper
Carina Schipper
Carina Schipper ist seit 2017 Redakteurin beim Java Magazin, Business Technology und JAXenter. Sie hat Germanistik und Europäische Ethnologie / Volkskunde an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg studiert.
Kommentare
  1. 2017-09-21 08:04:11

    Es ist doch immer interessant wie wir uns beim Gehalt mit anderen Nationen messen.

  2. 2017-09-21 09:44:52

    Internationale Vergleiche sind schön und gut, aber man muss auch die ortsspezifischen Kosten beachten. Für das Geld, das in Berlin eine Penthousewohnung kostet, bekommt man in San Francisco ein Ein-Zimmer-Appartment. In London sind die Lebenshaltungskosten auch deutlich höher als in Berlin. Das muss man immer beachten.

  3. Viktor Link2017-09-21 16:12:35

    Solche vergleich die die Kosten nicht berücksichtigen sind doch völlig entbehrlich. Was nützen mit 10000€ mehr wenn die Lebenshaltungskosten diese 10k€ mehr verschlingen. Das ist wie München vs Bielefeld. Man verdient mehr aber alles kostet halt mehr... Also Netto verdient man sogar gleich viel... Der Autor des Artikels hat das sicher mit absicht "vergessen".... man man man xD

  4. Elvis2017-09-21 20:27:00

    "Unter den Entwicklern in Deutschland herrscht scheinbar was ihr Gehalt angeht nicht unbedingt Zufriedenheit."

    Was für ein Satz. Ich übersetze mal:

    Unter den Entwicklern in Deutschland herrscht eingeschränkte Zufriedenheit bzgl. ihres Gehaltes, auch wenn es anders scheint.

    Ich glaube Sie wollten aber ausdrücken, dass die Entwickler sich anscheinend unterbezahlt fühlen.

    Der Unterschied zwischen anscheinend und scheinbar ist anscheinend ziemlich kompliziert. Scheinbar bin ich der einzige der den Unterschied versteht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.