Value-oriented Programming vs. Place-oriented Programming: Rich Hickey über den Wert der Werte

Hartmut Schlosser

Rich Hickey, Erfinder der JVM-Sprache Clojure, bietet in dieser Keynote von der JAXconf einen Einblick, wie sich die Werte-orientierte Programmierung, wie sie exemplarisch in funktionalen Programmiersprachen gepflegt wird, im Verlauf der zunehmenden Komplexität der IT und dem Aufkommen der Big-Data-Technologien verändert hat.

Welche Vorteile bringen funktionale Konstrukte im Gegensatz zu ihrer Antithese, dem sogenannten Place-oriented Programming? Auf dem Weg dahin kommen auch philosophische Gedanken über die Schönheit des Abfalls und das Verhältnis zwischen Raum und Zeit zur Sprache.

Eine Keynote, die Ihre Denkweise über die Programmierung verändern wird.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.