Vaadin 7 naht: Erster Release-Kandidat ist da

Hartmut Schlosser

Nach drei Alpha-Versionen, 11 Betas und insgesamt 15 Monaten Entwicklung präsentiert uns die finnische Entwicklerschmiede Vaadin den ersten Release-Kandidaten für ihr gleichnamiges Webframework Vaadin 7.

Vaadin 7.0.0 ist ein Schlüsselrelease, in dem das Webframework stark überarbeitet wird. Beispielsweise ist das Google Web Toolkit (GWT) nun fest in Vaadin integriert. Es werden aber auch JavaScript-Komponenten unterstützt, die keinen GWT Integrationscode benötigen. Zu den weiteren Neuerungen gehört ein Navigations-API, ein erweiterter Mechanismus für das Laden von Ressourcen (JS/CSS) und eine überarbeitete Client-Server-Kommunikation.

„Ist der Release-Kandidat gut genug?“, lautet nun die Frage von Vaadin-Entwickler Joonas Lehtinen. Joonas erwartet nicht, dass schon alles perfekt ist und weist hin auf die Liste der bekannten Issues. Gut 80 Punkte sind im Issue Tracker noch zu finden. Verbesserungsbedarf herrsche auch bei der Performance – hier wurden noch keine Optimierungen vorgenommen. Doch prinzipiell sollte die neue Grundlage von Vaadin 7 eine bessere Performance als die Vorgängerversion Vaadin 6 ermöglichen, sagt Joonas.

We are working on optimizations and will fix the performance. We should be able to deliver the some important optimizations in 7.0.1 at latests (couple of weeks after 7.0.0). For 7.0.0, correctness is more important.

Der Ball liegt nun bei der Community, die aufgerufen ist, Vaadin 7 auszuprobieren und Feedback abzugeben. Wenn Sie bereits jetzt überzeugt sind, dann finden Sie im Migration Guide alle Infos, wie Sie Ihre Anwendungen von Vaadin 6 auf Vaadin 7 bringen.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.