Wie man mit Tech-Fanatikern fertig wird

Michael Thomas

© Shutterstock.com/eelnosiva

Immer wieder einmal entbrennen in Projekten Streits wie „Proprietär versus Open Source“ oder „Getestet versus Ungetestet“, bei denen sich zwei Gegenpositionen unversöhnlich gegenüberstehen. Und dabei, so der Berater und Microsoft-Mitarbeiter Scott Hanselman, nehmen sie mitunter Züge eines religiösen Wahns an.

Denn, so Hanselman, ganz ähnlich wie bei religiösen Hardlinern, steht hinter dem Software- und Architektur-Fanatismus die Vorstellung, dass es einen, und wirklich nur einen Weg gibt, eine bestimmte Software zu bauen. Dabei ist ein gewisser Enthusiasmus für eine bestimmte Technologie zunächst einmal mehr als verständlich, vor allem dann, wenn man in der Vergangenheit gute Erfahrungen mit ihr gemacht hat.

Doch Hanselman zufolge sollte man – ganz im Sinne der Toleranz – nicht allein auf dem eigenen Standpunkt beharren, sondern auch die „technische Religion“ anderer Menschen respektieren und gleichzeitig versuchen, so viel wie möglich von ihnen zu lernen. Denn Software sei ein Ort für Experimente, Forschung und offene Diskussionen – alles Dinge, die Eiferern abgehen. Dabei müssen Tech-Fanatiker, die eine bestimmte Technologie bis aufs Blut verteidigen, auch dann, wenn sie mit den Entscheidungen des Teams nicht einverstanden sind, ihren Teil beitragen. Und ein guter Chefarchitekt, so Hanselman schließlich, kann genau dafür sorgen.

Haben Sie selbst bereits Diskussionen mit „Tech-Fanatikern“ führen „dürfen“? Und falls ja: Um welche Fragen ging es dabei im Einzelnen? Nutzen Sie unsere Kommentarfunktion!

Aufmacherbild: businessmen shouting through megaphones business conflict concept von Shutterstock / Urheberrecht: eelnosiva

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Michael Thomas
Michael Thomas
Michael Thomas studierte Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2013 als Freelance-Autor bei JAXenter.de. Kontakt: mthomas[at]sandsmedia.com
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: