Tyrus 1.8 implementiert WebSocket API 1.1: Lambdas ahoi!

Redaktion JAXenter

Das Projekt Tyrus stellt eine Referenzimplementierung des Java API für WebSocket (Java Specification Request, JSR-356) zur Verfügung. Die gestern veröffentlichte Version 1.8 basiert auf dem ebenfalls gerade erschienenen WebSocket API 1.1. Damit können erstmals Lambda-Ausdrücke verwendet werden, eines der wichtigsten neuen Sprachmittel in Java 8. Auch einige Features der JavaScript-Engine Nashorn können hinzugezogen werden.

Clientseite im Fokus

Die Neuerungen und Nachbesserungen in Tyrus 1.8 betreffen vorwiegend die Clientseite. Eine SSL-Sicherheitslücke – der Hostname war bei Verbindungen mit „wss://..“-URLs nicht verifiziert worden – wurde geschlossen.

Unterstützt wird jetzt außerdem die Authentifizierung über HTTP Basic und Digest.

Weitere Neuigkeiten und Bugfixes können den Release Notes entnommen werden. Anleitungen zum Download sind auf der Webpräsenz des Projekts Tyrus zu finden.

WebSocket API 1.1

Hierbei handelt es sich um ein Maintenance-Release, das mit Version 1.0 kompatibel ist. Es enthält lediglich eine Neuerung. Die hat es allerdings in sich: Zwei neue Methoden sorgen dafür, dass Lambda-Ausdrücke als Message Handler verwendet werden können, was mit der alten addMessageHandler-Methode nicht möglich war:

public <T> void addMessageHandler(Class<T> clazz, MessageHandler.Partial<T> handler); 
public <T> void addMessageHandler(Class<T> clazz, MessageHandler.Whole<T> handler);

Das neue WebSocket API steht auf Maven Central zur Verfügung. 

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: