TypeScript Roadmap

Typisiertes JavaScript für alle: Die Ziele der neuen TypeScript Roadmap bis Sommer 2019

Ann-Cathrin Klose

© Shutterstock / Vectorpocket

Wohin soll sich TypeScript im ersten Halbjahr 2019 entwickeln? Eine neue Roadmap präsentiert die strategischen Ziele des Teams. Im kommenden halben Jahr möchte man beispielsweise am Core-Type-System arbeiten, aber auch die Interaktion mit der Community verbessern.

Die technische Roadmap für TypeScript ist nicht neu. Mit jedem Release stehen bereits die Features für die nachfolgende Version fest und sind dort nachlesbar, auch zahlreiche weitere Features werden lange im Voraus konkret benannt, ohne bereits einer bestimmten Version zugeordnet zu sein. TypeScript hat also bereits eine Roadmap – nun gibt es aber eine zweite, die Daniel Rosenwasser, Program Manager von TypeScript, zu Jahresbeginn veröffentlichte. Statt Features umfasst diese neue Roadmap eine Reihe von übergeordneten Zielen und Richtlinien für die weitere Entwicklung von TypeScript bis zum Juni 2019.

TypeScript 2019: Bessere UX

Die neue Roadmap für das erste Halbjahr 2019 umfasst fünf übergeordnete Ziele für TypeScript: Jeder JavaScript-Entwickler solle künftig mit Types arbeiten, das ist das größte Ziel, das man sich bei TypeScript setzt. Man will die Entwickler-Produktivität im kommenden halben Jahr außerdem durch ein starkes Tooling erhöhen, sowie an der Zugänglichkeit von Informationen zu TypeScript und der UX arbeiten, das Engagement in der Community stärken und an Infrastruktur und Engineering-Systemen arbeiten.

Im Detail will das TypeScript-Team dafür beispielsweise typensichere Integrationen beliebter Patterns aus JavaScript implementieren und weitere ECMAScript-Features integrieren. Das Ziel ist dabei nicht der Support eines einzelnen bestimmten Features, wie es in der bereits bekannten technischen Roadmap definiert wäre. Vielmehr hat das Team sich vorgenommen, grundsätzlich mit der schnellen Entwicklung der JavaScript-Welt mitzuhalten.

Zur Steigerung der Produktivität sollen unter anderem neue, proaktive Quick Fixes für die Arbeit in Code-Editoren entwickelt werden. Gemeint sind damit Vorschläge, die dem Entwickler automatisch angezeigt werden. Auch an einem Tooling für die Migration will man arbeiten. Für ESLint sollen semantische Regeln entwickelt werden, sodass das Tool auf eine Ebene mit TSLint gebracht wird.

Handbuch, Spielplatz und Vorträge: Für die und mit der Community

Um mehr Möglichkeiten zum Erlernen von TypeScript zu schaffen, soll ein neues Handbuch für TypeScript geschrieben werden, das differenzierte Einführungen für Entwickler mit unterschiedlichem Vorwissen umfasst. Zur Verbesserung der UX wird die Fehler-Diagnostik überarbeitet, außerdem ist geplant, den Playground zu aktualisieren. Eine Verbesserung in der Community-Arbeit möchte man unter anderem dadurch erreichen, regelmäßig am Projekt DefinitelyTyped mitzuwirken und die Mitarbeit an der Dokumentation für externe Mitwirkende zu erleichtern. Auch wolle man verstärkt auf öffentliche Vorträge und die Teilnahme an Meetups setzen um den Kontakt von Teammitgliedern zur Community zu stärken.

Weitere Informationen zu diesen und weiteren Zielen, die sich das TypeScript-Team für das erste Halbjahr 2019 gesetzt hat, können dem GitHub-Post von Daniel Rosenwasser entnommen werden. Rosenwasser betont allerdings, dass es sich bei diesen Zielen um flexible Richtlinien handele, nicht um festgelegte Aufgaben, die bis zum Sommer abzuarbeiten seien.

Dem gegenüber steht die technische Roadmap, auf der einzelne Features für kommende TypeScript-Versionen festgelegt werden. Noch im Januar soll TypeScript 3.3 veröffentlicht werden.

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Ann-Cathrin Klose
Ann-Cathrin Klose
Ann-Cathrin Klose hat allgemeine Sprachwissenschaft, Geschichte und Philosophie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz studiert. Bereits seit Februar 2015 arbeitete sie als redaktionelle Assistentin bei Software & Support Media und ist seit Oktober 2017 Redakteurin. Zuvor war sie als freie Autorin tätig, ihre ersten redaktionellen Erfahrungen hat sie bei einer Tageszeitung gesammelt.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: