Suche
Oliver Zeigermanns Session von der JAX 2017

TypeScript & Flow: Ist das wirklich JavaScript für Java-Entwickler?

Redaktion JAXenter

JavaScript ist die natürliche Wahl für die Entwicklung im Browser. Für größere Projekte ist JavaScript im Vergleich zu Java jedoch im Nachteil. TypeScript und Flow sind zwei unterschiedliche Ansätze zum Ausgleich der Nachteile. In seiner Session von der JAX 2017 stellt Oliver Zeigermann, Entwickler, Softwarearchitekt, Berater und Coach, beide Ansätze vor und zeigt die wesentlichen Gemeinsamkeiten und Unterschiede auf.

Flow ist ein statischer Typen-Checker, der von Facebook entwickelt wurde, um in deren JavaScript- und insbesondere React-Code Fehler zu finden. Dazu können zusätzliche Typinformationen hinzugezogen werden. TypeScript hingegen ist eine Spracherweiterung von JavaScript, die durch den TypeScript-Compiler in unterschiedliche JavaScript-Versionen zurückübersetzt werden kann. Hier steht eher die Werkzeugunterstützung im Vordergrund. TypeScript wird aktiv von Microsoft entwickelt und ist die primäre Sprache für Googles Angular-Framework.

Oliver Zeigermann klärt, nachdem er die beiden Konzepte vorgestellt hat, ob TypeScript und/oder Flow tatsächlich als „JavaScript für Java-Enwickler“ angesehen werden können. Im Vorfeld zur JAX 2017 hat uns Oliver Zeigermann im Interview auf den neuesten Stand gebracht, was das Thema Java vs. JavaScript angeht.

TypeScript und Flow – JavaScript für Java-Entwickler? from JAX TV on Vimeo.

Oliver Zeigermann ist Entwickler, Architekt, Berater und Coach aus Hamburg. Er hat die Bücher „JavaScript für Java-Entwickler“ und „Die praktische Einführung in React, React Router und Redux“ geschrieben.
 
Geschrieben von
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.