Twitter will Storm Open Source verfügbar machen

Claudia Fröhling

Twitter hat durch den Kauf der Social-Analytics-Plattform Backtype das Stream-Processing-System Storm erworben. Die eigene Definition für Storm lautet: „it does for realtime processing what Hadoop does for batch processing.“ Wie Twitter jetzt bekannt gab, soll der Code von Storm Mitte September veröffentlicht und Open Source verfügbar gemacht werden. Damit positioniert Twitter Storm als Alternative zu anderen Lösungen wie S4 (Open Source) und HStreaming (kommerziell).

Geschrieben von
Claudia Fröhling
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.