Touch4j 4.2.2.1 verbessert Charting, unterstützt BlackBerry und Windows Phone

Eric Herrmann

In der jüngsten Version 4.2.2.1 setzt das Web App Framework Touch4j auf Sencha Touch 2.2.1 als Basis. Wie man vielleicht erkennt, weden die Versionsnummern so zusammengefügt, dass sich die eigentlichen Features direkt herleiten lassen (werden diese doch von Sencha Touch vorgegeben). Mit Sencha Touch 2.2 kommen diesmal der Support für BlackBerry und Windows Phone hinzu. Außerdem gibt es die folgenden neuen Funktionen:

Das neue Charting API erleichtert das Plotten von Graphen. JavaBeans lassen sich ab sofort nutzen, ohne vorher Touch4j-Basisklassen erweitern zu müssen. UI-Komponenten lassen sich nun auch in einem ListDataView darstellen. Diesem wurde das SwipeToDelete-Plugin serviert. Zur Datendarstellung wurde außerdem eine Anbindung zur UberGrid-Komponente erstellt, wobei letztere bei Bryntum extra erworben werden muss.

Auch der Support des Smartphone-Hardware-API-Pakets Cordova wurde in Form von Pilot 2.2.7 (korrekt: mit Cordova 2.7) auf einen aktuelleren Stand gebracht.

Die Download-Links finden Sie unter der Update-Ankündigung. Touch4j und Pilot sind kostenlos unter Apache-Lizenz 2 erhältlich. Der Code wird auf GitHub zum Forken freigegeben. Touch4j liefert ein Java API zu Sencha Touch, das es Ihnen ermöglicht, Mobile Web Apps in Java zu entwickeln, die dank Pilot, dem Java-Binding für Cordova, auf allen Smartphones und Tablets lauffähig sein sollten und sogar auf ihre Sensoren zugreifen können.

Geschrieben von
Eric Herrmann
Eric Herrmann
Eric Herrmann war von 2012 bis 2013 als Redakteur bei Software & Support Media tätig. Sein Themenschwerpunkt liegt bei Webtechnologien, insbesondere PHP und JavaScript. Vor seiner Zeit als Online-Redakteur hat er Wissenschaftsjournalismus (B. A.) an der Hochschule Darmstadt studiert.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.