Eclipse, Kotlin und Serverless werden 2018 im Sturm erobern

Top 5 Vorhersagen für die Java-Welt in 2018

John Duimovich

© Shutterstock.com / Nikolova

Wir haben schon lang und breit darüber gesprochen, wie sich allgemein die Welt der IT in diesem Jahr verändern wird. Sicherheit und die digitale Privatsphäre spielen natürlich auch 2018 wieder eine große Rolle. Doch wie sieht es eigentlich im Java-Ökosystem aus? In diesem Artikel verrät uns John Duimovich, Distinguished Engineer und Java CTO bei IBM, seine Top 5 Vorhersagen für die Java-Welt in 2018.

Java 2018: Das sollte man im Blick haben

Neues Jahr, neuer Fokus. Es gibt einige Dinge, die man als Java-Entwickler in diesem Jahr auf dem Schirm haben sollte. Dazu gehören unter anderem Serverless, die Programmiersprache Kotlin, Eclipse und mehr.

Vorhersage 1: 2018 wird das Jahr von Eclipse

Die Eclipse Foundation hat Schlüsselprojekte wie EE4J und MicroProfile nun unter einem Dach vereint, was die Wichtigkeit der Organisation in 2018 noch einmal deutlich erhöhen wird. Die offene Community wird diese und andere Java-bezogene Projekte sehr schnell vorantreiben und Entwickler sollten nicht verpassen, die Eclipse-Projekte im Auge zu behalten.

Vorhersage 2: Der Fokus auf Container wird stärker

Um die Entwicklung und das Management von Anwendungen zu vereinfachen, werden Container und Runtimes wie Java noch enger zusammenwachsen. Ein nahtloses Management und die Konfiguration von Java-Anwendungen werden zu diesem Zweck zukünftig gemeinsam optimiert. Ein konsistentes Memory-Management und die einfachere Verknüpfung zwischen Java-Konstrukten und Containern werden definitiv kommen, sodass Entwickler die Vorteile von Containern und Java Runtimes nutzen können, wobei Java Runtimes ja ohnehin eigentlich nichts Anderes als eine andere Form von Containern sind.

Vorhersage 3: Kotlin wird die nächste heiße Programmiersprache

Kotlin ist prädestiniert dafür, eine führende Kraft in der Entwicklerwelt zu werden. Die prägnante Syntax und die Interoperabilität mit Java sorgen dafür, dass die Sprache schon jetzt bei vielen Entwicklern sehr beliebt ist. Nun, da Kotlin auch in Bezug auf Android nativ unterstützt wird, ist es nur natürlich, dass die Nutzung im mobilen Bereich durch die Decke gehen wird. In diesem Jahr wird sich dieser Trend fortsetzen.

Vorhersage 4: Javas neues Release-Schema wird die Weiterentwicklung beflügeln

Entwickler frohlocket. Durch das neue, halbjährliche Veröffentlichungsschema von Java werden Änderungen an der Sprache regelmäßiger vonstattengehen und neue Features können schneller implementiert werden. Dies wird manche dazu bewegen, die Vorteile neuer Features und Java selbst zu nutzen, um Lösungen für neue Probleme zu suchen und Vorstöße und neue Bereiche zu wagen. Große Organisationen werden aller Voraussicht nach auf die Long-Term-Releases warten, aber durch die klarere Roadmap wird alles planbarer. Die Unterstützung aus der Community könnte dafür sorgen, dass populäre Änderungen in Zwischenversionen veröffentlicht werden.

Lesen Sie auch: Serverless – Was ist das eigentlich?

Vorhersage 5: Serverless wird für eine große Wandlung von Java sorgen

Die Nachfrage nach Serverless-Plattformen wächst. Anfangs war Serverless als Verbrauchsmodell geplant, mittlerweile hat es sich allerdings vom simplen Event-Programming-Modell zu einem Gemisch aus Flow-basierten Systemen entwickelt. Diese Evolution wird auch im kommenden Jahr andauern, da Cloud-Entwickler ihren Fokus lieber auf die entsprechenden Anwendungen legen und sich nicht mehr um Server scheren wollen. Dies bedeutet für Java Runtimes, dass sie optimiert und ihre Architektur neu strukturiert werden muss. Nur so können sie in der Serverless-Welt bestehen, wo schnelle Bereitschaft und kleinere Footprints immer wichtiger werden.

Mehr zum Thema:

13 Gute Vorsätze für 2018: Mit diesen Themen beschäftigen sich unsere IT-Profis

Geschrieben von
John Duimovich
John Duimovich
John Duimovich is a Distinguished Engineer and IBM Java CTO. Find him on Twitter: @jduimovich
Kommentare
  1. Reiner2018-01-19 10:02:04

    Wenn Kotlin die kommende Sprache sein soll dann gebt Kotlin bitte einen anderen Namen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.