Unsere Top 10 im September

Java 13, JSF 2.3 und Microframeworks – Top 10 der beliebtesten Themen im September

Katharina Degenmann

© Shutterstock/sunfe

Frühherbst oder Spätsommer? – der September war warm, kalt und ziemlich stürmisch! Doch mit einer schönen Tasse Tee und guter Lektüre lassen sich auch die ungemütlichsten Tage überstehen. Lektüre in digitaler Form gab es auf JAXenter auch im Monat September reichlich: Java 13 ist erschienen und hatte einige Features im Gepäck. Ebenso erfreute sich ein Video zu Event-driven Microservices großer Beliebtheit und auch Webandwendungen mit JSF 2.3 waren gefragt! Doch wer schafft es ganz oben aufs Treppchen?

10. Textblöcke in Java 13: Warum sich das lange Warten gelohnt hat

Lange Zeit mussten Java-Entwickler beim Formulieren von mehrzeiligen String-Literalen unschöne Umwege nehmen, während sie neidisch zu Scala, Kotlin, Groovy und anderen Sprachen schielten. Mit JEP 355 halten Textblöcke nun als Vorschau in Java 13 Einzug. Textblöcke in Java 13 eröffnen also unsere Top 10 im September.

9. New-IT-Work: Freelancing als zukunftsweisendes IT-Arbeitsmodell

In der IT-Arbeitswelt hat das Konzept New Work – Arbeit mit Freiheit und Selbständigkeit in Einklang zu bringen – schon lange Fuß gefasst. Immer häufiger entscheiden sich IT-Fachkräfte für die Selbständigkeit, für eine Tätigkeit als Freelancer. Unternehmen und staatliche Einrichtungen, die nach wie vor ausschließlich auf festangestelltes IT-Personal setzen möchten, sehen sich mit dieser Entwicklung vor ein wachsendes Problem gestellt. Immer häufiger können sie vakante feste Arbeitsstellen mangels geeigneter Kandidaten über Monate nicht besetzen. Seit Jahrzehnten wird in diesem Zusammenhang über einen Fachkräftemangel geklagt. Dabei kann die Einbindung von Freelancern – richtig umgesetzt – für viele Unternehmen eine mehr als sinnvolle Alternative darstellen. Unser Platz neun im Monats-Ranking.

8. Microframeworks für Java: So haben Sie abgestimmt!

Platz acht geht an die Microframeworks für Java. Ganz gleich ob Micronaut, Spring Fu oder Javalin – einen Mangel an Java-Microframeworks scheint es nicht zu geben. Doch wer die Wahl hat, hat die bekanntlich auch die Qual. Darum wollten wir es genauer wissen und haben Sie gefragt, welches Java-Microframework bei Ihnen zum Einsatz kommt. Nun ist die Umfrage beendet und zeigt ein klares Ergebnis.

7. Java 13 ist da – die Highlights in der Übersicht [mit Infografik]

Die Zahl 13 wird oft mit Pech oder Unglück verbunden: viele Hotels haben kein Zimmer mit dieser Nummer, Freitag der 13. gilt als Unglückstag. Hoffentlich sind dies keine bösen Vorboten für das gerade erschienene Java 13. Bereits Anfang April 2019 war festgelegt worden, wann das neue JDK das Licht der Welt erblicken sollte – und der Plan wurde wie erwartet eingehalten. Neben einer kurzen Übersicht über die Highlights, bieten wir auch für dieses Release wieder unsere hübsche JDK-Infografik zum kostenlosen Download an.

6. Moderne Webanwendungen mit JSF 2.3 und PrimeFaces 7.0

Modern und JSF? Auf den ersten Blick mag das paradox klingen, ist jedoch mit Java EE 8 und dem neuen PrimeFaces-7.0-Release möglich. Anhand eines simplen Beispiels (Tabellenkomponente mit allen wichtigen Features) zeigt dieser Artikel, wie auch heute noch der JSF-Standard für Modernität und Produktivität sorgen kann. Verstaubte Erinnerungen an alte J2EE-Zeiten solltet ihr während des Lesens dieses Artikels ausblenden. Unser Platz 6.

5. Java 13: Alle Features der neuen Version im Detail

Wie schnell so ein Jahr vergangen ist, sieht man auch daran, dass Java schon wieder um zwei Versionsnummern gewachsen ist. Mittlerweile sollten wir Java-Entwickler uns ja an die kurzen Releasezyklen gewöhnt haben. Immerhin können wir jetzt regelmäßig neue Funktionen ausprobieren und werden nicht alle paar Jahre von einem riesigen Funktionsumfang neuer Features erschlagen. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf das gerade veröffentlichte Java 13. Java 13 eröffnet die zweite Hälfte unserer Top 10 im September.

4. Der Psychotest für Java-Entwickler: Welches ist dein Javatar?

Welcher Entwickler-Typ bist du? Der geniale Java-Coder, der vorausschauende API-Stratege oder der innovationsfreudige Kotlin-Fan? Machine-Learning-Maniac, JVM-Esoteriker oder JavaScript-Versteher? Finde es heraus! Unser Platz 4 im Monatsranking.

3. OpenJFX 13: „Durch die Entkopplung vom JDK bekommt JavaFX eine eigene Identität“

Die Bronze-Medaille ergattert OpenJFX 13! Nicht nur Jakarta EE 8 ist am 10. September 2019 erscheinen, auch die neueste Version von JavaFX, OpenJFX 13, hat zufälligerweise dieses Release-Datum erhalten. Wir sprachen mit Dirk Lemmermann, selbstständiger Berater und Entwickler, über das JavaFX 13 Release, seine persönlichen Highlights und die Zukunft des Projektes.

2. Microservices: So implementiert man Event-driven Microservices!

Die Event-Driven Microservices-Architektur hat in letzter Zeit viel Aufmerksamkeit erregt. Der Trend in der Branche geht weg von monolithischen Anwendungen hin zu Microservices, um schneller Neuerungen vornehmen zu können. Wie Event-driven Microservices implementiert werden, expliziert Nikhil Barthwal (Google) in seiner Session auf der DevOps Conference 2019. Event-driven Microservices fanden auch unsere Leser spannend und sorgten mit ihren Besuchen dafür, dass dieses Thema auf Platz 2 der beliebtesten Artikel im September landet.

1. Interaktives Programmiersprachen-Ranking: Python vs. Java!

Das Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE, auch „i triple e“), der weltweite Berufsverband von Ingenieuren, versucht die Frage zu beantworten, welches die populärste Programmiersprache ist. Hierfür legt der Verband nicht einfach nur seine Ergebnisse vor, sondern stellt sie als interaktive App bereit. So können Nutzer durch filtern Rankings nach ihrer eigenen Gewichtung erstellen. Programmiersprachen sind also Goldwert und schnappen sich den Siegerpokal!

Geschrieben von
Katharina Degenmann
Katharina Degenmann
Katharina ist hauptberuflich hilfsbereite Online- und Print-Redakteurin sowie Bücher- und Filme-Junkie. Nebenbei ist sie Möchtegern-Schriftstellerin, die heimlich hofft, eines Tages ihr Geld als Kaffee-Testerin zu verdienen. Seit Februar 2018 arbeitet sie als Redakteurin bei der Software & Support Media GmbH, davor hat sie Politikwissenschaft und Philosophie studiert.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: