Unsere Top 10 im Juli

Java 15, JavaFX und Jakarta EE 9 – Top 10 der beliebtesten Themen im Juli

Dominik Mohilo

© Shutterstock / Savina Hristova

Die Corona-Krise hält die Welt nach wie vor in Atem. Da hilft es wenig, dass draußen vor der Türe Rekordtemperaturen drohen, der Sommer also jetzt im August endlich losschlägt. Mit dem Reisen wird es in diesem Jahr ebenfalls eher schwierig. Aber vielleicht kann eine gute Lektüre ja das Gemüt etwas beruhigen? WIr wünschen unseren Leserinnen und Lesern jedenfalls viel Vergnügen mit diesen 10 heißen Themen.

10. Gearbeitet wird am Schreibtisch

Windows, macOS und Linux sind die Systeme für den Desktop. Soll eine Anwendung auf all diesen Systemen laufen, ist Java seit langem Standard. Doch es gibt auch Alternativen. Von nativen Ansätzen bis zur Webtechnologie ist alles dabei. Unser Platz 10 im Juli.

9. Migration von Swing auf JavaFX: ein Tutorial unter Einbezug des MVC-Patterns

Obwohl JavaFX 2.0 bereits 2011 erschienen ist, verfügen etliche Java-Anwendungen noch über eine Java-Swing-Oberfläche, so auch die Back-up-Software Areca oder MediathekView, die Sendungen der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten zum Download anbietet. Da Oracle JavaFX als Nachfolger von Swing betrachtet, zeigt Anatole Tresch in unserem Platz 9, wie ein Umstieg auf JavaFX erfolgen kann. Das Tutorial berücksichtigt das Model-View-Controller-Pattern (MVC), auf dem Anwendungen mit grafischer Oberfläche üblicherweise basieren.

8. Mobile Apps aus einer Quelle

Platz 8 geht an Dr. Veikko Krypczyk, der die Praxis der Cross-Platform-Entwicklung für die mobilen Systeme Android und iOS betrachtet. Wie sieht eine passende Entwicklungsumgebung aus? Welchen Aufbau hat ein Projekt? Wie wird das User Interface erstellt? Fragen über Fragen, für die er einige Vorgehensweisen detaillierter betrachtet hat.

7. Women in Tech: „Tech-affine Frauen müssen damit klarkommen, dass sie im Job oft erstmal unterschätzt werden“

In unserer Artikelserie „Women in Tech“ stellen wir inspirierende Frauen vor, die erfolgreich in der IT-Branche Fuß gefasst haben. Auf Platz 7 in diesem Monat schafft es Uta Hemmann, Managing Consultant im Bereich Microsoft bei adesso.

6. Warum die Zeit für das Spring Boot der Infrastruktur-Automatisierung gekommen ist

DevOps-InitiativeWarum scheitern so viele DevOps-Initiativen und wie können bestehende Organisationsstrukturen auf funktionsübergreifende DevOps-Teams umgestellt werden? Unser Artikel auf dem 6. Platz beantwortet diese Fragen.

5. Von der Entstehung eines Monolithen und dem Versuch, ihn zu zerlegen

Bei der Entwicklung von Softwaresystemen und -architekturen gibt es verschiedene Ansätze und Paradigmen, die jeweils kontextabhängige Vor- und Nachteile haben. Zu gerne folgen wir bei der Beurteilung von Architekturen entweder unseren persönlichen Vorlieben oder wir verurteilen Lösungen, die nicht mehr State of the Art oder zu komplex sind, um sie mit überschaubarem Aufwand zu überblicken. Eine objektive Beurteilung einer gewachsenen Architektur kann aber nur auf einer strukturierten und sachlichen Analyse basieren. Alles dazu auf Platz 5.

4. Java 15: Die finalen JEPs und Rampdown-Phase 2

Java 14 ist vor vier Monaten erschienen, damit sind rund 2/3 der Zeit bis zur nächsten Version schon wieder vergangen. Unterdessen hat sich Java 15 gemausert und ist nun in Rampdown-Phase Nummer 2 angekommen. Teil des neuen JDKs werden 14 JEPs sein (Spoiler Alert: Bye, Nashorn)… – in diesem Monat unser Platz 4.

3. Jakarta EE 9: Ein erster Milestone und ein neues Release-Datum

Platz 3 für Enterprise Java bzw. Jakarta EE und Christian Kaltepoth: Der Juni ist zu Ende gegangen. Nachdem die Corona-Pandemie den Frühling dieses Jahres doch ziemlich durcheinander gebracht hat, kehrt langsam wieder zumindest ein wenig Normalität in den Alltag ein. Auch wenn es sicherlich kein “normaler” Sommer werden wird, da die Krise noch lange nicht überstanden ist. Aber Moment! Juni? War für Mitte Juni nicht das Release von Jakarta EE 9 geplant?

2. Migration nach AWS: Wir bringen eine Java-Anwendung in die Cloud

Die Migration einer „klassischen“ Java-Webanwendung in die AWS-Cloud war im Juli unser Silbermedaillengewinner. Dieser erste Artikel einer Serie zur Thematik behandelt zunächst mögliche Gründe für einen Wechsel, die aktuelle Architektur und eine Migration nach dem „Lift and Shift“-Ansatz. Alle weiteren Artikel optimieren die Anwendung iterativ durch den Einsatz verwalteter Dienste.

1. ActiveJ: Neue Plattform für Java-Entwickler vorgestellt

ActiveJAnd the Winner is…ActiveJ: Mit ActiveJ wurde eine neue Plattform zur Entwicklung von Java-Projekten vorgestellt. Mit ihr soll Entwicklern alles zur Verfügung gestellt werden, was zur Erstellung von asynchronen Webanwendungen benötigt wird.

Geschrieben von
Dominik Mohilo
Dominik Mohilo
Dominik Mohilo studierte Germanistik und Soziologie an der Goethe-Universität in Frankfurt. Seit 2015 ist er Redakteur bei S&S-Media.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: