Top 10 der populärsten JAXenter-Storys [Januar 2014]

Hartmut Schlosser

Was fanden Sie im Januar am spannendsten in der Java Community? Nun, für JAXenter-Leser sind es die folgenden 10 Geschichten gewesen, die Sie im vergangenen Monat mit den meisten Besuchen bedacht haben:

10. Old Java-Versions are killing you!

Roger Grimes warnte in einem Infoworld-Artikel vor den Gefahren, die man sich mit nicht aktualisierten Java-Versionen einhandelt. Lassen sich die Sicherheitslücken in Java überhaupt beheben, wenn Oracles Sicherheitsupdates von den meisten überhaupt nicht eingespielt werden?

9. Warum Java-Kenntnisse immer noch Gold wert sind

Schaut man sich ein wenig auf Stackoverflow, Jobportalen oder sonst im Web kursierenden Statistiken um, dann bleibt eine Tatsache unverändert: Java liegt sowohl in Sachen Verbreitung als auch Suchanfragen auf den vordersten Plätzen.

8. Was Sie über UI-Layout-Programmierung nicht mehr wissen müssen

Jonas Helming und Maximilian Kögel zeigen in diesem JAXenter-Artikel, wie UIs komfortabel mit der EMF Client Platform entwickelt werden können.

7. Internet of Things mit Java 8 und TinkerForge, Teil 1

Sven Rupperts neue Serie „IoT mit Java 8 und TinkerForge“ schlug gleich gut ein. Teil 1 belegt den Platz 7 der JAXenter-Charts im Januar.

6. “Softwarearchitekten sind zu teuer, sowas muss ein erfahrenes Team selbst hinbekommen”

Joachim Arrasz traf mit seiner Kolumne „Be pragmatic, not dogmatic!“ wieder einmal Ihren Nerv. Sein Thema in der Januar-Ausgabe: Die Homogenität innerhalb eines Teams.

5. Alternative Programmiersprachen 2014: Scala, JavaScript, Groovy, Clojure

Auf Platz 5 landete das Quickvote zu Ihren geplanten Ausflügen in neue Sprachlandschaften. Scala, JavaScript, Groovy und Clojure landeten dabei auf den vorderen Plätzen.

4. Java auf dem Raspberry Pi: Zucker zum Kaffee?

Red Hats Simon Ritter führt in einer JAX-TV-Session in den Raspberry Pi und die ARM-Architektur ein und zeigt die dortigen Möglichkeiten der Verwendung des JDK8 – inklusive JavaFX.

3. Entwickler sein, das ist nicht schwer – gleichzeitig Vater dagegen sehr!

Will man die Rollen des Vaters und Entwicklers gleichermaßen ausfüllen, schlägt sich dies meist in einem veränderten Zeitmanagement nieder. Luke Venediger gab Tipps – und landete damit auf Platz 3 der JAXenter-Top-10.

2. Die JVM ist tot! Lang lebe die polyglotte VM

Marcus Lagergren, Chef-Entwickler des Nashorn-Projektes bei Oracle, erklärt in dieser JAX-London-Session, warum neue Sprach-Implementierungen immer häufiger werden und immer einfacher auf der JVM mit guter Performance glänzen können. Lagergrens Fazit: Die Zukunft der JVM sieht rosig aus!

1. James Governor: Wie Java sein Mojo wiedergefunden hat

Und Platz 1 geht im Januar an James Governors Session: How Java Git ist Mojo Back. Seine These: Ob Analytics, Big Data, Cloud, NoSQL, Continuous Integration und Deployment, Mobile Computing oder Minecraft: Java befindet sich an der Schnittstelle, an der alle aktuellen Trends der Technologiebranche zusammenlaufen.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser
Content-Stratege, IT-Redakteur, Storyteller – als Online-Teamlead bei S&S Media ist Hartmut Schlosser immer auf der Suche nach der Geschichte hinter der News. SEO und KPIs isst er zum Frühstück. Satt machen ihn kreative Aktionen, die den Leser bewegen. @hschlosser
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: