Top 10 der populärsten Java-Geschichten [Februar 2013]

Hartmut Schlosser

Welche Themen beschäftigten Sie im Februar am meisten? Für welche Artikel, Releases, Best Practices und Ereignisse haben Sie sich besonders interessiert? Die JAXenter-Beiträge, die Sie im Februar 2013 am meisten aufgesucht haben, haben wir in unserer Top 10 der populärsten Java-Geschichten zusammengefasst:

10. Online-Petition: Java-Installation bitte ohne „Crapware“

Für einen gewissen Unmut sorgte Anfang Februar die Praxis, dass der Windows Installer für die Java Runtime einen Dialog zur Installation einer Ask Toolbar enthält. Mit einer Online-Petition versuchte die Community Oracle dazu zu bewegen, solche „Crapware“ aus dem Java-Installationsprozess zu verbannen.

9. Was will der Kunde?

„Was will der Kunde?“, eine Frage, die nicht immer leicht zu beantworten ist! Manfred Steyer, Birgit Kammerhofer, Helmut Aschbacher und Ernst Kreuzer gaben im gleichnamigen Artikel Tipps, wie man den Kundenwünschen besser gerecht werden kann. Lesenswert!

8. JUnitloop: Test-driven Development meets Instant Feedback

Das Projekt JUnitloop automatisiert die Ausführung von Unit-Tests, JLoop beschleunigt manuelles Testen. Beide Tools stellten Mirko Seifert, Christian Wende und Jendrik Johannes in ihrem Artikel „Test-driven Development meets Instant Feedback“ vor – und landeten damit auf Platz 8 der Top 10 Liste im Februar.

7. JavaFX kommt auf Android und iOS

JavaFX-Projektleiter Richard Bair gab Mitte Februar bekannt, dass in Kürze erste JavaFX-Implementierungen für Android und iOS Open Source zur Verfügung gestellt werden sollen. Das Community-Interesse war groß!

6. Architekturprinzipien für pflegbare IT-Systeme

In der Reihe JAX TV präsentierten wir die Aufzeichnung der W-JAX Session „Architekturprinzipien für pflegbare IT-Systeme“ von Bernd Rederlechner. Unbedingt sehenswert!

5. Produktive Softwareentwicklung

„Produktive Softwareentwicklung“ lautet der Titel eines Buches von Hans-Jürgen Plewan und Benjamin Poensgen. Die Rezension von Michael Müller schaffte es auf Platz 5 der beliebtesten Beiträge im Februar.

4. LinkedIn stellt um auf Play! Framework

Die Entwicklungsabteilung des sozialen Karrierenetzwerks LinkedIn gab bekannt, das Backend auf das Web Framework Play! umzustellen. In der Ankündigung demonstrierte LinkedIn-Entwickler Yevgeniy Brikman zusätzlich, wie man mit Play! besonders schnell durchstarten kann.

3. Die hohe Kunst des agilen Testens

Unter dem Slogan „Yoga für Fortgeschrittene“ stellte Sven Schirmer den exzellenten Artikel „Die hohe Kunst des agilen Testens“ bereit. Dabei spielte das Mantra des Yoga eine besondere Rolle im agilen Vorgehensmodell: Ausgewogenheit.

2. Funktionale Programmierung für Java-Entwickler

Die JAX-Session von Angelika Langer „Funktionale Programmierung für Java-Entwickler“ wendet sich an Java-Entwickler ohne Vorkenntnisse in funktionalen Sprachen, die sich auf die zukünftigen Erweiterungen von Java (Lambdas) einstellen wollen. Sie dankten es dem Vortrag mit der Wahl zum zweitbeliebtesten JAXenter-Beitrag im Februar.

1. Entwickler sind die glücklichsten Arbeitnehmer

Und auf Platz 1 landete die optimistische Meldung, dass Entwickler unter allen Berufsständen mit zu den zufriedensten und auch bestbezahlten gehören – zumindest, wenn man Studien und Umfragen diverser Job- und Karriereportale Glauben schenkt.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.