Top 10 der Java-Storys [Oktober 2012]

Judith Lungstraß

Auch im Monat Oktober hat die Java-Welt nicht stillgestanden. Doch welche Themen beschäftigten Sie am meisten? Für welche Releases, Best Practices und Ereignisse haben Sie sich besonders interessiert? Wir präsentieren Ihnen heute die Top Ten der meistgelesenen Java-Storys im Monat Oktober:

10.) „Die schnellste JPA-Implementierung der Welt“ – Batoo JPA angeblich 15x schneller als Hibernate

Batoo JPA ist eine vollständige JPA-Implementierung und soll laut Entwickler Hasan Ceylan bis zu 15 Mal schneller laufen als der Marktführer Hibernate. Das klang auch für Sie vielversprechend.

9.) Continuous Integration mit Git, Gerrit und Jenkins

Die kontinuierliche Integration war auch im Monat Oktober weiterhin ein Thema für Java-Entwickler. In diesem Artikel stellen die Autoren Stephan Wagner und Marcus Handte mit Git, Gerrit und Jenkins einige nützliche Open-Source-Werkzeuge vor.

8.) GitHub oder Bitbucket? 5 gute Gründe, zu Bitbucket zu wechseln

Bitbucket, eine von vielen Anlaufstellen zum Code Hosting, wurde im Oktober einem umfassenden Redesign unterzogen. Hier können Sie fünf gute Gründe nachlesen, warum Sie von GitHub zu Atlassians Eimer wechseln sollten.

7.) Wie Unternehmen die „Zitronen“ unter den Freiberuflern erkennen können

In jedem Lebensbereich gibt es „Zitronen“ – von außen schön anzusehen, innen aber sauer. In diesem Artikel gibt Johannes Wiethölter Ratschläge, wie IT-Unternehmen die „Zitronen“ unter den Freiberuflern im Voraus herausfiltern können, bevor die saure Überraschung kommt.

6.) Top Ten der am besten zahlenden IT-Firmen

Die IT-Branche gilt nach wie vor als einer der lukrativsten Zweige. Doch wie viel kann man hier eigentlich genau verdienen und welches Unternehmen bezahlt seine Mitarbeiter am besten? Das Karriereportal Glassdoor hat es heraus gefunden.

5.) Apache Lucene 4.0

Autor Uwe Schwindler gibt einen Überblick über die neuen Features von Apache Lucene 4.0. Von neuen Codecs über ein flexibel anpassbares Framework bis hin zu modernen Ranking-Varianten wie BM25 ist alles dabei.

4.) Jede Software hat eine Architektur!

Zweifelsohne hat jede Software eine Architektur, aber nicht immer ist diese auch qualitativ hochwertig. Wie man Architekturen bewerten kann, führt unsere Top-Story Nummer Vier an einem praktischen Beispiel vor.

3.) Google Web Toolkit: Was ist der Stand der Dinge?

Noch vor Veröffentlichung des Google Web Toolkit 2.5 führten wir Anfang des Monats ein Interview mit GWT-Experte Papick G. Taboada. Er brachte uns auf den aktuellsten Stand und bereitete uns bestens auf das neue Release vor.

2.) Das Comeback des Jahres: Apache log4j 2.0

Platz Zwei auf unserem Siegertreppchen nimmt mit log4j ein längst schon totgeglaubtes Projekt ein. Doch Totgeglaubte leben bekanntlich länger und so soll das Apache-Logging-Projekt vor Kurzem den Entwicklungs-Branch in den Mainbranch geschoben haben.

1.) Rechnet sich der Einsatz von agilen Methoden?

And the winner is… wieder einmal Agile! Während sich Kanban und Scrum immer mehr als Vorgehensmethoden in der Software-Entwicklung etablieren, fragen sich einige Skeptiker inzwischen, ob sich der Einsatz dieser agilen Methoden denn überhaupt lohnt. Finden Sie es heraus und lesen unsere Java Top-Story des Monats!

Geschrieben von
Judith Lungstraß
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.