Klein, aber fein

Gaze – Zeit sparen beim Scripten

Jean Kiltz

© Shutterstock / XiXinXing

Auf GitHub ist ein kleines, aber feines Tool aufgetaucht, das Programmierern einiges an Zeit ersparen könnte: Gaze führt ganz einfach immer dann einen Befehl aus, wenn das Script modifiziert worden ist. Das Werkzeug ist gerade für kleinere Scripte eine echte Erleichterung.

Gaze ist ein einfach zu benutzendes Tool, welches gebaut wurde, um Programmierern gerade bei kleineren Scipts etwas Zeit zu ersparen. Im Grunde führt es einen Befehl aus, nachdem das entsprechende Script gespeichert wurde. Das soll Nutzern ein paar überflüssige Klicks ersparen.

Gaze funktioniert recht simpel: Man öffnet eine Editorinstanz und startet .gaze. Danach öffnet man in einer weiteren Instanz das gewünschte Script. Das Ganze sieht dann wie folgt aus:

Quelle: GitHub

Um zu verhindern, dass Gaze sich bei mehreren Speichervorgängen verschluckt, gibt es parallel handling. Das sorgt dafür, dass die zwei Modifikationen im Script nacheinander als Befehl ausgefühlt werden.

Die Vorteile an Gaze sind, dass es sprachunabhängig, leicht zu bedienen und das Design darauf ausgelegt ist, gerade kleinere Scripte auszuführen. Zusätzlich kommt das Tool mit einigen anderen netten Eigenschaften, z.B. ist Gaze editorunabhängig und flexibel konfigurierbar.

Wer sich alle Features und eine genaue Anleitung anschauen möchte, findet Gaze auf GitHub.

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: