Tim Ellison tritt zurück: Das Aus für Harmony?

Hartmut Schlosser

Tim Ellison, PMC-Leiter des Apache-Harmony-Projekts, hat auf der Mailing-Liste seinen Rückzug aus der Projekt-Führung bekannt gegeben. Grund dafür sei der stetige Rückgang an Mitwirkenden an Harmony, insbesondere nach der endgültigen Verweigerung der Java-Test-Lizenzen seitens Oracle, ohne die Harmony nicht als offizielle Java-Implementierung genutzt werden kann.

Da es faktisch keinen aktiven Harmony PMC mehr gebe, trete Ellison schweren Herzens von seinem Posten als PMC Chair zurück, heißt es in der Mitteilung. Dabei glaube Ellison, dass es noch zu früh sei, Harmony auf das Apache-Abstellgleis http://attic.apache.org/ zu schieben. Als wichtige Vorraussetzung für eine Weiterführung Harmony´s nennt Ellison die Notwendigkeit, die Übersicht über die Projektaktivitäten wieder zu erlangen.

Ob dies gelingen wird – und ob Harmony tatsächlich vom Los eines verwaisten Open-Source-Projektes bewahrt werden kann – ist allerdings alles andere als sicher. Von Unternehmensseite ist kein Retter für Harmony in Sicht. Weder Google, das mit Oracle im Rechtsstreit auch wegen der möglicherweise unrechtmäßigen Verwendung von Harmony-Quellcode steht, noch IBM, das sich ganz zur Mitarbeit am OpenJDK-Projekt bekannt hat, dürfte als Unterstützer des Projektes in Erscheinung treten.

Auch Ellisons Rücktritt lässt nicht optimistisch stimmen und trägt Züge des sprichwörtlichen Kapitäns, der als letzter das sinkende Boot verlässt.

Dennoch ruft Tim Ellison dazu auf, sich an den Diskussionen über die Zukunft des Harmony-Projektes und seiner Bibliotheken zu beteiligen – und eine gehörige Portion Wehmut schwingt dabei in seiner Rede mit:

The intention of these actions is to provide the time and space for Harmony developers to decide where to contribute, and how to make best use of the code we have all worked so hard on to date. Tim Ellison

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.