Der MicroProfile-Fänger im kleinen Roggen

Thorntail 2.1: Automatisierte Migration von WildFly Swarm & MicroProfile über SmallRye

Dominik Mohilo

© Shutterstock / Manamana

WildFly Swarm heißt jetzt Thorntail, sonst ändert sich nichts. Naja, fast. Mit dem neuen Thorntail 2.1.0 wird MicroProfile über SmallRye implementiert, außerdem werden die Fractions jaeger und opentracing voneinander getrennt. Wir haben uns angesehen, was sich sonst noch getan hat.

Am 15. August 1896 wurde zum ersten Mal Gold in Klondike gefunden. Exakt 122 Jahre später wird, obwohl das gar nichts miteinander zu tun hat, Thorntail 2.1.0 in der finalen Version veröffentlicht. So jedenfalls besagen es die Release Notes der neuen Version.

Thorntail 2.1 – das ist neu

MicroProfile über SmallRye

Die in Thorntail implementierte Version von MicroProfile wurde (noch) nicht aktualisiert, die Nutzer müssen sich bisweilen mit MicroProfile 1.3 begnügen. Dennoch gab es im Hinblick auf den „Spielplatz für Innovationen“, wie das Projekt von einigen Experten genannt wird, eine Änderung. Zukünftig werden in Thorntail die MicroProfile-Implementierungen von SmallRye genutzt. Dadurch wird es möglich, eine MicroProfile-Implementierung über verschiedene Anbieter hinweg gemeinsam zu nutzen.

Automatische Migration von WildFly Swarm auf Thorntail

Neu ist auch die automatische Migration von WildFly Swarm 2018.5.0 auf Thorntail 2.1, die ab sofort mit einem einfachen Befehl durchgeführt werden kann:

mvn io.thorntail:thorntail-maven-plugin:2.1.0.Final:migrate-from-wildfly-swarm

Möchte man die einzelnen Schritte der Migration einfach nur ansehen, ohne die Migration tatsächlich durchzuführen, fügt man -DdryRun=true hinzu, wer lieber auf Version 2.0 migrieren möchte, fügt einfach -DtargetVersion=2.0.0.Final hinzu.

Jaeger & OpenTracing

Bislang war es so, dass die Fraction jaeger automatisch opentracing im Gepäck hatte, mit Thorntail 2.1 wurden diese Fractions voneinander getrennt. Die jaeger-Fraction stellt aktuell nur noch die Tracer-Konfiguration zur Verfügung, die Fraction für das Tracing muss manuell implementiert werden, womit entweder das alte opentracing oder das neue microprofile-opentracing gemeint ist. Ziel ist es, MicroProfile OpenTracing besser zu unterstützen.

Hintergrund

Um Java- bzw. Jakarta-EE-basierte Anwendungen als Microservices auszuführen, kann man sich auf das sehr populäre Spring Boot stützen. Wer es allerdings nicht so mit dem Spring Framework und den entsprechenden APIs hält, also lieber standardkonforme Java- bzw. Jakarta-EE-Anwendungen entwickeln will, konnte alternativ auf WildFly Swarm zurückgreifen.

Vor wenigen Wochen wurde WildFly Swarm dann in Thorntail umbenannt und das Versionierungsschema wurde geändert. Als Grund hierfür wurde von offizieller Seite angegeben, dass der „Swarm“ ziemlich überladen sei. Viele Produkte und Unternehmen würden diesen Begriff inflationär häufig verwenden. Der zweite Grund sei, dass sich die Architektur immer weiter vom Ur-Gedanken, einer reinen WildFly-Erweiterung, wegentwickelte und eine eigene Identität benötigt wurde.

Weitere Informationen zu Thorntail 2.1.0 gibt es in den Release Notes und in Form eines Blog-Artikels.

Geschrieben von
Dominik Mohilo
Dominik Mohilo
Dominik Mohilo studierte Germanistik und Soziologie an der Goethe-Universität in Frankfurt. Seit 2015 ist er Redakteur bei S&S-Media.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: