DevOpsCon Video

„Testing Infrastructure as Code“ – Continuous Integration mit Jenkins und Puppet

Redaktion JAXenter

Continuous-Integration-Techniken lassen sich nicht nur für die Projekt-Entwicklung einsetzen, sondern auch auf Software-Infrastrukturen anwenden. Nigel Harniman und Steven Thwaites (CloudBees) erklären in dieser DevOpsCon-Session, wie durch Infrastructure-as-Code die Qualität, Reproduzierbarkeit und Geschwindigkeit von Infrastrukturen verbessert werden können.

Harniman und Thwaites erläutern die Grundprinzipien von Continuous Integration und diskutieren die Vorteile aber auch Herausforderungen bei der Anwendung von CI auf Infrastrukturen. Demonstriert wird ein typisches Design Pattern mit Jenkins Enterprise, um eine CI-Pipeline aufzubauen, die in Sinne des Continuous Delivery auf eine gesamte Software-Umgebung ausgeweitet wird.

English Abstract:

You’re likely using Puppet to manage your infrastructure today. Your development team talk about “Continuous Integration” as a means to ensure quality, repeatability, speed and visibility, so why not apply this to your “Infrastructure as Code”?

In this session Nigel Harniman und Steven Thwaites (CloudBees) discuss what CI is, why you should apply it to infrastructure and the challenges you need to solve. The speakers demonstrate a typical design pattern using CloudBees Jenkins Enterprise to implement a CI pipeline and extend it to Continuous Delivery across your environments to ensure consistency and repeatability.

DevOpsCon Istio Cheat Sheet

Free: BRAND NEW DevOps Istio Cheat Sheet

Ever felt like service mesh chaos is taking over? As a follow-up to our previous cheat sheet featuring the most important commands and functions, DevOpsCon speaker Michael Hofmann has put together the 8 best practices you should keep in mind when using Istio.

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: