Testframework Selenium 2.0 verfügbar

Mirijam Lorenz

Selenium, das freie Testwerkzeug für Webanwendungen, ist in Version 2.0 erschienen.
Neu sind sogenannte Webdriver, die es möglich machen, Tests direkt über das Betriebsystem und den Browser zu auszuführen. Eine Steuerung über Javascript ist nicht mehr nötig. Zu den unterstützten Browsern zählen vorerst nur Opera und Chrome. Support für Firefox soll, laut Entwicklerblog, noch folgen. Derzeit stehen Webdriver für die Sprachen Java, Ruby, C# und Phyton zur Verfügung.

Ebenfalls neu ist eine Grid-Implementierung, die in Zusammenarbeit mit Ebay entwickelt wurde. Sie soll parallele Tests auf mehreren Servern ermöglichen.
Die Selenium IDE 1.1.0 soll in der nächsten Woche veröffentlicht werden und alle Funktionen der aktuellen Version unterstützen. Weitere Informationen und ein Downloadlink bietet die offizielle Ankündigung.

Geschrieben von
Mirijam Lorenz
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.