Terminkalender der Java User Groups

Hartmut Schlosser

Die JUG-Szene im deutschsprachigen Raum hat erneut Zuwachs bekommen, und wir freuen uns, auf JAXenter die JUG Ostfalen für den Raum „Braunschweig, Wolfsburg, Hildesheim und Hannover“ begrüßen zu dürfen! Nachdem im März 2010 das erste Treffen noch unter dem Namen „JUG Ostfalia“ stattgefunden hatte, musste JUG-Gründer Uwe Sauerbrei allerdings unschöne Namensstreitigkeiten mit der Hochschule Ostfalia ausfechten, die sich anscheinend in ihren Markenschutzrechten verletzt fühlte und eine kostenpflichtige Abmahnung ins JUG-Haus schickte.

Angesichts der prädestinierten Rolle von Java User Groups, Brücken zwischen Universitäten und der Industrie zu schlagen, eine unverständliche Kooperationsunwilligkeit, die man getrost unter die Kategorie „Verpasste Chance einer Hochschule für den Anschluss an wertvolle Industrie-Netzwerke“ abhaken darf.

Wie dem auch sei, unter dem neuen Namen „JUG Ostfalen“ finden nun die weiteren Treffen und Aktivitäten statt.

Und folgend nun alle JUG-Veranstaltungen der nächsten Wochen:

  • Die JUG Hamburg veranstaltet am 19.05. ihren nächsten Vortragsabend zum Thema „Management von Last- und Performancetests“. Victor Czenter stellt technische und organisatorische Aspekte zum Thema Last- und Performancetesten vor und zeigt, wie Performanceaktivitäten und -Tools im laufenden Entwicklungsprozess eingebunden werden können.
  • Die JUG Stuttgart trifft sich am 20. Mai zu einem Vortrags- und Diskussionsabend zum Thema „Quo Vadis MDSD?“. Referent Marcus Munzert gibt eine detaillierte Bestandsaufnahme.
  • Ebenfalls am 20. Mai ist Stefan Tilkov zu Gast bei der rheinjug. Die Sprache Clojure wird dabei Thema des Abends sein. Nachdem sich bei Java selbst wenig Neues tut, verspricht der Abend einen Blick über den Rand der Java-Kaffeetasse.
  • Und nochmals am 20. Mai findet bei der Java User Group Austria JUGAT ein Vortragsabend statt. Roland Hörmann erläutert, wie sich Business Applikationen mit dem JVx Famework entwickeln lassen. Außerdem wird Gerald Bauer einen Vortrag zum Thema (J)Ruby halten: „(J)Ruby in der Praxis: Erstellung von PDF Dokumenten aus HTML Vorlagen mit Ruby Skript“
  • Am 21. Mai trifft sich die JUG Hessen, um dem Vortrag von Roger Kommer über die GWiki-Plattform zu lauschen. Kommer erläutert u.a. den Leitsatz der Architektur: „Alles ist Wiki“, inklusive der für das Editeren und Management des Content notwendigen Oberflächen und Funktionen.
  • Zu einem Abend über Spring Roo lädt die JUG Mannheim am 26. Mai. Eberhard Wolff wird vorführen, wie man in 10 Minuten eine lauffähige Java-Anwendung implementieren kann und zeigen, was im Bereich „Cloud Computing“ heute schon für Entwickler möglich ist.
  • Am 26.05. ist es bei der JUG Münster wieder so weit. Dalibor Topic gibt in der Reihe „Talklets Münster“ einen Zwischenstand über die Entwicklungen beim JDK 7 und klärt die Fragen: Welche Features sind drin? Was hat es mit Closures auf sich? Wie weit ist die Modularisierung des JDK fortgeschritten? Was bringt invokedynamic in der Praxis? Wie breit ist die OpenJDK-Community aufgestellt? Anschließend findet zum Weiterdiskutieren ein Java-Stammtisch statt.
  • Die JUG Frankfurt lädt am 26. Mai zu einem Vortrag „Maven 3 – Das beste Maven aller Zeiten“. Markus Stäuble stellt die Features des bald zu erwartenden Maven 3 vor und wird einen Blick auf das Subprojekt Polyglot-Maven werfen.
  • „Apache Wicket für Einsteiger“ steht am 27.05. bei der JUG Augsburg auf dem Programm. Carl-Eric Menzel erklärt, wie mit Wicket typische Probleme wie Codeduplizierung, aufwendige Ajax-Integration und kompliziertes Testen vereinfacht werden können.
  • Ebenfalls am 27. Mai gibt die JUG Ostfalen in Braunschweig ihren nächsten Vortragsabend. Alexandra Imrie stellt das Testwerkzeug GUIdancer vor und Christian Nolte gibt eine Kurzeinführung zum Thema Scrum.
  • Die JUG Cologne ruft alle Interessierten am 28.5. zum nächsten JUG-Stammtisch zusammen.
  • Die Java Student User Group Wien ist am 31. Mai an der Reihe. „Mobile-Apps & Co.“ steht dabei auf dem Programm.
  • Und zu guter Letzt findet am 9. Juni bei der JUG Karlsruhe ein Vortragsabend zum Thema „Testgetriebene Entwicklung – vom Dogma zum Pragmatismus“ statt.

JAXenter wünscht allen Teilnehmern an den Treffen spannende und unterhaltsame Stunden!

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.